Kategorien
Schlafsofas

Schlafcouch mit Bettkasten: Test & Empfehlungen (2021/09)

Egal ob als Gästebett oder für den täglichen Gebrauch zum Schlafen oder Entspannen, ein Schlafsofa bietet viele Möglichkeiten. Um dabei gleichzeitig leicht und einfach das Bettzeug oder andere Gegenstände zu verstauen, bietet es sich an eine Schlafcouch mit Bettkasten zu kaufen. Ein Bettkasten ist eine Schublade beziehungsweise ein Hohlraum im unteren Bereich des Sofas, welcher als zusätzlicher Stauraum dient.

Mit unserem großen Schlafcouch mit Bettkasten-Test 2021 wollen wir dir dabei helfen, das für dich perfekte Schlafsofa zu finden. Wir haben uns verschiedene Schlafsofas mit Bettkasten angeschaut und ihre Vor- und Nachteile herausgearbeitet. Des Weiteren erklären wir dir einige Kaufkriterien, wie Dauerschläfer- oder Querschläfer-Schlafsofas, um dir die Kaufentscheidung so leicht wie möglich zu machen. Viel Spaß beim Lesen!

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Schlafcouch mit Bettkasten kann für drei unterschiedliche Funktionen benützt werden: Als Sofa, als Bett und als Stauraum.
  • Als Bettkasten wird eine Schublade unterhalb der Sitzfläche bezeichnet, welche Stauraum für das Bettzeug, aber auch andere momentan nicht benötigte Dinge bietet.
  • Schlafcouchen mit Bettkasten gibt es sowohl für eine Person als auch für zwei Personen. Es ist dabei wichtig zu unterscheiden wie der Umbau vom Sofa zur Liegefläche funktioniert. Als Querschläfer oder Längsschläfer-Schlafsofa.

Kauf- und Bewertungskriterien für Schlafcouchen mit Bettkasten

Nachfolgend zeigen wir dir, anhand welcher Aspekte du dich zwischen den verschiedenen Schlafcouchen mit Bettkasten entscheiden kannst.

In den kommenden Abschnitten werden die einzelnen Kriterien noch einmal genauer betrachtet.

Größe

Schlafsofas mit Bettkästen gibt es, wie auch Sofas ohne Schlaffunktion, in alle Formen und Größen. So gibt es sowohl Zweisitzer als auch Dreisitzer Schlafcouchen, aber auch weitere Kombinationen wie Ecksofas. Um die für dich passende Größe zu finden, musst du dir zuerst über zwei Fragen im Klaren sein.

  1. Wo soll die neue Schlafcouch stehen und welche räumlichen Einschränkungen gibt es?
  2. Für welchen Zweck wird die Schlafcouch benötigt (Für das Gästezimmer, für gemütliche Fernsehabende und ab und zu als Gästebett, als Dauerschläfer, usw.)?

Die zwei wichtigsten Maße, welche du bei deiner Auswahl im Kopf haben solltest, sind die Breite und die Tiefe des Sofas. Weitere Maße, welche eventuell angegeben werden, sind die Sitzhöhe und die Armlehnenhöhe. Für ein Schlafsofa sind außerdem die Maße der Liegefläche entscheidend.

Polsterung

Die Polsterung spielt bei der Schlafcouch eine noch wichtigere Rolle als bei einem Sofa, da die Couch auch zum Schlafen genützt wird. Bei Schlafcouchen mit Bettkasten kann man dabei meistens aus zwei verschiedenen Polsterungen wählen: Schaumstoff oder Federkern.

  • Schaumstoff: Die Schaumstoffpolsterung wird oft bei den eher günstigen Modellen verwendet. Je nach Qualität der Polsterung kommt es oftmals schon nach kurzer Zeit zu Sitzkuhlen und ersten Mängeln. Weshalb sich eine Schaumstoffpolsterung nicht immer für ein Schlafsofa eignet.
  • Federkern: Der Federkern ist eine traditionelle, aus mehreren Schichten bestehende Polsterung. Auf eine stark gefederte untere Schicht kommt in der Mitte der nachgiebigere Federkern und oben zusätzlich noch eine weichere Schicht. Meistens sind die Federn dabei aus Stahl und in einem Gitternetz angeordnet, welches durch Druck punktuell zusammengedrückt wird.

Oberflächenmaterial

Bei der Entscheidung eines Bezuges hat man die Wahl zwischen vier verschiedenen Oberflächen und einer großen Farbenvielfalt. Die vier verschiedenen Materialien sind Stoff, Mikrofaser, Kunstleder und Echtleder.

Im folgenden haben wir dir eine kleine Übersicht zu den verschiedenen Materialien mit ihren wichtigsten Merkmalen vorbereitet.

OberflächenmaterialMerkmale
Leder Kunstleder– hochwertig – teuer – robust – pflegeintensiv
Stoff (pflanzliche, tierische und künstliche Fasern)– billiger – oftmals leicht waschbar – oftmals nicht so robust

Die Wahl des Materials entscheidet sich vor allem durch die eigene Vorliebe und das Sitzgefühl. Da man durch den Bettkasten des Sofas eine Möglichkeit zum Verstauen von zusätzlicher Bettwäsche hat, ist der Bezug zum Schlafen nicht so wichtig.

Dauerschläfer

Als Dauerschläfer wird ein Sofa bezeichnet, welches täglich zum Schlafen genutzt wird.

Dauerschläfer haben eine höhere Qualität und bieten einen höheren Komfort als Schlafsofas, welche nur gelegentlich als Gästebett benützt werden. Dauerschläfer sind dabei oft mit einem Lattenrost und einer separaten Matratze ausgestattet.

Ein Dauerschläfer eignet sich zum Beispiel gut für kleine Wohnungen, um den Platz ideal zu nutzen. Das Geschickte an einer Schlafcouch mit Bettkasten ist dabei die Möglichkeit das Bettzeug schnell und einfach im Bettkasten verstauen zu können. Dadurch wirkt das Sofa tagsüber wie ein gemütliches Sofa und stört auch bei Besuchen nicht..

Entscheidend für die Anschaffung eines Dauerschläfers ist also vor allem der Zweck, für den es genutzt werden soll.

Ausziehbar / Klappbar

Die Unterscheidung zwischen ausziehbaren und klappbaren Schlafcouchen beschreibt die Funktionsweise beim Umwandeln des Sofas zu einem Bett.

Ein Klappsofa lässt sich durch das Herunterklappen der Rückenlehne in eine Schlafgelegenheit umfunktionieren. Leider gibt es jedoch nur sehr wenige Klappsofas mit Bettkasten.

Bei einem ausziehbaren Sofa sieht dies dagegen ganz anders aus. Um eine ebene Fläche zum Schlafen zu schaffen wird, bei einem ausziehbaren Sofa meistens sowohl das Sitzpolster als auch die Rückenlehne umgelegt. Ausziehbare Schlafcouches mit Bettkasten sind dabei oft etwas größer und benötigen auch zum Ausklappen mehr Platz.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Schlafcouch mit Bettkasten kaufst

Im folgenden Ratgeber beantworten wir dir die wichtigsten Fragen über Schlafcouchen mit Bettkasten und haben dazu verschiedene Fragen für dich herausgesucht. Nach dem Durchlesen des Ratgebers wirst du alle wichtigen Hintergründe über die Schlafcouch mit Bettkasten wissen.

Was ist das Besondere an einer Schlafcouch mit Bettkasten und welche Vorteile bietet sie?

Mit einer Schlafcouch mit Bettkasten hast du einerseits die Vorteile eines normalen Schlafsofas, welches sowohl als Sofa aber auch als Bett verwendet werden kann.

Ein Schlafsofa eignet sich für jeden Übernachtungsgast. Durch einen Bettkasten kann das Bettzeug am nächsten Morgen schnell wieder versteckt werden (Bildquelle: Rex Pickar / unsplash)

Das Besondere an einer Schlafcouch mit Bettkasten ist jedoch logischerweise der Bettkasten, durch welchen du zusätzlichen Platz beziehungsweise Stauraum gewinnst.

Es bietet sich an den Bettkasten zu nutzen, um die Bettwäsche für das Schlafsofa, solange diese nicht gebraucht wird, zu verstecken. Aber auch sonst schadet zusätzlicher Stauraum nie, zum Beispiel für saisonal nicht benötigte Winter- beziehungsweise Sommerkleidungsstücke.

Ein Schlafsofa mit Bettkasten kannst du also bei einem spontanen Besuch schnell vom Sofa zum Bett verwandeln. Nachdem am nächsten Morgen das Bettzeug wieder im Bettkasten verstaut ist, hast du wieder deine gemütliche Couch zum Entspannen.

Welche Arten von Schlafcouchen mit Bettkasten gibt es?

Wenn du dir ein Schlafsofa kaufen willst, gibt es zwei unterschiedliche Arten, zwischen denen du dich entscheiden musst. Im Folgenden wollen wir dir die zwei Produktarten, mit ihren Vor- und Nachteilen vorstellen.

Querschläfer-Schlafcouch mit Bettkasten

Bei einem Querschläfer-Schlafsofa ergibt sich aus der Breite der Couch die Länge der Liegefläche. Die Breite der Liegefläche wiederum entspricht der Sitztiefe und eventuell zusätzlich noch der umgeklappten Rückenlehne.

Das bedeutet, dass ein Querschläfer mindestens zwei Meter breit sein sollte um gemütlich darauf zu schlafen. Der Umbau vom Sofa zum Bett ist dabei meistens schnell gemacht. In seltenen Fällen wird die Länge der Liegefläche durch das Umklappen der Armlehnen noch erweitert.

Bei größeren Modellen mit umklappbarer Rückenlehne entsteht so eine bequeme Liegefläche, auf der bis zu zwei Personen Platz finden. Da viele Modelle jedoch nur für eine Person ausgelegt sind, muss man auf dieses Feature beim Kauf achten. Gleichzeitig benötigt man in der eigenen Wohnung genügend Platz für ein mindestens zwei Meter breites Sofa.

Längsschläfer-Schlafcouch mit Bettkasten

Bei einem Längsschläfer ist der Umbau vom Sofa zum Bett meistens etwas aufwendiger. Die Liegefläche ergibt sich durch das Ausklappen, oder Ausziehen der Sitzfläche nach vorne. Das heißt, die Breite des Sofas entspricht letztendlich auch der Breite der Liegefläche.

Dadurch muss die Schlafcouch nicht so breit sein wie ein Querschläfer und es gibt verschiedenste Variationsmöglichkeiten. Andererseits benötigt man zum Ausklappen viel Platz vor dem Sofa für eine mindestens zwei Meter lange Liegefläche. Auch eine Längsschläfer-Schlafcouch kann so oftmals für zwei Personen benützt werden.

Für wen eignet sich eine Schlafcouch mit Bettkasten?

Eine Schlafcouch mit Bettkasten eignet sich für jeden, der auf der Suche nach einer Schlafcouch ist. Dabei ist es egal, ob man das Schlafsofa als Dauerschläfer nutzt, oder es nur ein paar Mal im Jahr für Besuche genützt wird.

Durch den zusätzlichen Stauraum, den man durch den Bettkasten gewinnt, hat man genug Platz für das Bettzeug und eventuell auch für weitere nicht so dringend benötigte Dinge.

Was kostet eine Schlafcouch mit Bettkasten?

Was ein Schlafsofa kostet, hängt von der Größe, dem Bezug und vor allem von der Qualität und der Polsterung ab. Günstige Schlafcouchen fangen bei 100 – 150 € an, Modelle mit Bettkasten sind meistens etwas teurer. Bei großen Wohnlandschaften mit Schlaffunktion, oder bei Echtleder Bezügen, steigert sich dies bis zu Preisen von mehreren tausend Euro.

Wo kann ich eine Schlafcouch mit Bettkasten kaufen?

Eine Schlafcouch mit Bettkasten lässt sich sowohl bei IKEA als auch bei allen anderen gängigen Möbelhäusern kaufen. Oftmals gibt es hier auch die Möglichkeit, zusätzlich eine Lieferung oder einen Montageservice zu beauftragen

Ansonsten gibt es auch für Möbel verschiedenen Onlineangebote. Der  Nachteil hierbei ist jedoch, dass man vorher das Material und die Polsterung nicht testen kann.

Ist eine Schlafcouch mit Bettkasten auch für Kinder geeignet?

Schlafsofas mit Bettkasten gibt es in den verschiedensten Größen und Formen. Neben Schlafsofas für zwei Personen gibt es deshalb auch Schlafsofas, welche speziell für Kindern ausgelegt sind.

Eine Schlafcouch im Kinderzimmer lädt auch gerne mal zum Toben und Spielen ein (Bildquelle: Allen Taylor / unsplash)

Diese Sofas sind oft sehr bunt und mit verschiedenen Motiven bedruckt und sind eine gute Lösung für einen Übernachtungsgast. Gleichzeitig lädt eine ausziehbare Matratze im Kinderzimmer auch zum Toben und Spielen ein.

Gibt es Alternativen zur Schlafcouch mit Bettkasten?

Da eine Schlafcouch eine Kombination aus drei verschiedenen Funktionen ist gibt es keine direkte Alternative. Stattdessen kann man die Funktionen einzeln ersetzten.

So bieten sich als Gästematratze zum Beispiel auch zusammenklappbare Feldbetten oder gute Luftmatratzen an. Und für zusätzlichen, praktisch nutzbaren Stauraum gibt es zum Beispiel Aufbewahrungsboxen welche auch als Hocker eingesetzt werden können.

Eine Alternative, welche alle drei Funktionen einer Schlafcouch mit Bettkasten erfüllt, gibt es jedoch nicht.

[1] https://www.t-online.de/heim-garten/wohnen/id_81998988/sechs-loesungen-als-schlafmoeglichkeit-fuer-ihre-gaeste.html

[2] https://www.alles-zum-schlafen.de/lexikon

[3] https://www.hausjournal.net/der-perfekte-sofabezug

Von DieBettenberater Redaktion

Dein guter Schlaf ist unsere Aufgabe, deshalb recherchiert das junge Redaktionsteam von DieBettenberater alle wichtigen Informationen zu den neusten Produkten rund um das Bett, von Matratzenauflage bis Wasserbett. Unsere Ratgeber und Testberichte sollen dir helfen alles für einen erholsamen Schlaf zu finden.