Home » Einkaufsführer » Kinderbett für Mädchen

Kinderbett für Mädchen: Test & Empfehlungen (2021/06)

Ein Kinderbett für Mädchen bietet deiner Tochter nicht nur die passende Schlafgelegenheit für ihr Kinderzimmer. Es ist außerdem ein Ort zum Kuscheln und Spielen. Damit sie sich in ihrem eigenen Bett auch wohlfühlt, gibt es für jeden Geschmack das ideale Modell. Ob ein Prinzessinnenbett, ein Schlossbett, ein Tipi Zelt, ein Kutschenbett oder ein Baumhausbett – es gibt (fast) nichts, das es nicht gibt.

Unser Kinderbett für Mädchen-Test 2021 soll dir dabei helfen, das perfekte Modell für dich und deine Tochter zu finden. Ob es ein klassisches, Hoch- oder Abenteuerbett sein soll, hängt von der Größe des Kinderzimmers, dem Alter und den Vorlieben deiner Tochter ab. Wir haben die verschiedenen Mädchen Kinderbetten für dich verglichen und deren Vor- und Nachteile zusammengefasst, um dir die Kaufentscheidung zu erleichtern.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Kinderbett für Mädchen passt sich in Bezug auf Farbe, Design und Thema speziell dem Geschmack von Mädchen an. Je nach Vorlieben und Interessen deiner Tochter gibt es Kinderbetten in verschiedenen Ausführungen und Designs.
  • Mädchen Betten sind in verschiedenen Bauvarianten erhältlich. Während mit einem Hochbett der Raum optimal genutzt wird, können Mädchen ein klassisches Kinderbett oft auch noch im Jugendalter nutzen.
  • Achte beim Kauf vor allem auf schadstoffgeprüftes und hochwertiges Material. Mädchen Kinderbetten aus Massivholz sind besonders langlebig und belastbar, wobei du bei Allergien Hartholz bevorzugen solltest.

Kauf- und Bewertungskriterien für Mädchen Kinderbetten

Suchst du nach dem perfekten Kinderbett für Mädchen, wirst du auf eine Vielzahl an Modellen stoßen. Im folgenden Teil findest du Kriterien, mit deren Hilfe du zwischen der großen Auswahl an Mädchen Kinderbetten entscheiden kannst.

In den nächsten Absätzen erfährst du, worauf du bei den einzelnen Kriterien achten solltest.

Altersstufe / Belastbarkeit

Bei der Auswahl des idealen Kinderbettes spielt das Alter deiner Tochter eine große Rolle. Ist sie erst wenige Jahre alt, ist vor allem die Sicherheit von großer Bedeutung. Die Altersempfehlung des Herstellers zeigt, ab wie vielen Jahren das Kinderbett für Mädchen geeignet ist. Halte dich für eine optimale Sicherheit an diese Angaben.

Mit zunehmendem Alter wird deine Tochter ihren eigenen Willen entwickeln und eine genaue Vorstellung in Bezug auf das passende Kinderbett haben. Nun wird auch Design und Ausstattung eine große Rolle spielen.

Achte beim Kauf bewusst darauf, dass du ein altersgerechtes Modell findest und deine Tochter miteinbeziehst. Schließlich soll sich deine Tochter im Kinderbett auch wohlfühlen.

Je älter und größer deine Tochter wird, desto stärker muss auch die Belastbarkeit des Bettes sein. Die maximale Belastbarkeit zeigt dir, bis zu welchem Gewicht das Kinderbett geeignet ist. Viele Kinderbetten für Mädchen können zusätzlich auch das Gewicht eines Erwachsenen tragen. Das ist ideal, wenn du deiner Tochter gerne Geschichten im Bett vorliest.

Achtung: Informieren dich im Voraus, was für ein Gewicht das Kinderbett tragen kann. Manche Modelle sind wirklich nur für das Gewicht kleiner Mädchen konzipiert.

Größe / Liegefläche

Die Entscheidung für die Größe eines Mädchen Kinderbettes sollte gut überlegt sein. Das Bett soll genug Freiraum bieten und nicht bald schon zu kurz oder zu schmal sein.

Für Mädchen von ein bis drei Jahren reichen die Größen 60 × 120 oder 70 × 140 cm für ein komfortables Kinderbett aus. Auch von vier bis sechs Jahren sind diese Größen unter Umständen noch ausreichend. Bei starkem Wachstum solltest du hingegen ein Bett in 70 × 160 cm oder größer wählen.

Ab sechs Jahren bekommen Mädchen einen kräftigen Wachstumsschub. Anfangs werden 70 × 160 cm noch ausreichen. Am Ende des Grundschulalters ist ein Bett in 70 × 200, 80 × 200 oder 90 × 200 cm notwendig. Alternativ kannst du nach dem Babybett auch sofort ein Bett ab 90 × 200 cm kaufen und dieses mit einem Rausfallschutz versehen.

Ein Kinderbett mit 90 × 200 oder 120 × 200 cm können Mädchen auch noch im Jugendalter nutzen. Es kann außerdem auch als Gästebett verwendet werden. Langfristig ist das somit finanziell die beste Lösung.

Achte beim Kauf immer auf die Gesamtmaße des Kinderbettes. Wenn du „90 × 200 cm“ liest, bezieht sich das auf die Größe der Matratze. Das Bettgestell selbst kann noch um einiges größer sein, vor allem wenn es mit Extras wie einer Rutsche ausgestattet ist.

Bauart

Zusätzlich zu klassischen Einzelbetten werden Kinderbetten für Mädchen auch in anderen Bauarten angeboten. Jede Bauform hat ihre Vorteile.

Hochbetten für Mädchen ermöglichen eine effektivere Raumnutzung. Durch die erhöhte Schlafposition kann der Bereich zwischen Boden und Bett anderweitig genutzt werden. Wenn deine Tochter älter ist, lässt sich der Platz unter dem Hochbett als Arbeitsplatz oder gemütliche Sitzecke nutzen.

Ein Etagenbett hat im Vergleich zum Hochbett zwei übereinander angeordnete Schlafplätze. Diese Bauart ist ideal, um zwei Geschwister auf geringer Wohnfläche unterzubringen. Ein Etagenbett für Mädchen lohnt sich auch, wenn oft Übernachtungsgäste zu Besuch kommen.

Für ältere Mädchen sind auch Betten in Kojenform sehr praktisch. Diese können zu einem Sofa umfunktioniert werden. Viele Kojenbetten haben eine zusätzliche Matratze, die bei Bedarf ausgezogen werden kann. Außerdem bieten solche Modelle viel Stauraum.

Material

Damit Mädchen im Kinderbett für lange Zeit bequem und gemütlich schlafen, sind robuste und hochwertige Materialien wichtig. Je nach Rahmenmaterial ist das Kinderbett mehr oder weniger stabil.

Mädchen Kinderbetten aus Metall sind sehr robust, langlebig und du kannst sie leicht reinigen. Für modernere Mädchenzimmer eignen sich vor allem glänzende Materialien wie Stahl. Für den klassischen Landhausstil wählst du am besten Schmiedeeisen, eventuell auch in Kombination mit Holz.

Besonders langlebig und belastbar sind Mädchen Kinderbetten aus Massivholz. Mitteldichte Holzfaserplatten (abgekürzt „MDF“) sind günstiger als Massivholz, aber auch weniger robust. Ein Holzbett für Mädchen hat atmungsaktive und wärmedämmende Eigenschaften, die ein gesundes Raumklima fördern.

Hat deine Tochter Allergien, wird sie besser in einem Kinderbett aus Hartholz schlafen. Weichholz wie Kiefer, Fichte oder Lärche kann reizende Stoffe ausstoßen. Die Hartholzarten Buche und Eiche sind besonders beliebt.

Achte darauf, dass das Kinderbett schadstoffgeprüft ist und die Lacke keine Giftstoffe enthalten. Besonders bei Mädchen Kinderbetten aus Kunststoff solltest du vorsichtig sein. Diese könnte gesundheitsschädliche Weichmacher und BPA enthalten. Kinderbetten für Mädchen sollten daher immer über ein TÜV-Siegel verfügen.

Farbe / Motiv / Thema

Kinderbetten für Mädchen sind in verschiedenen Farben erhältlich. Auch wenn Rollenklischees aufbrechen, ist Rosa weiterhin die beliebteste Farbe für ein Mädchen Kinderbett. Mittlerweile wird aber eine größere Farbvielfalt angeboten, um jedem Geschmack zu entsprechen. Dazu zählen auch Weiß, Grau oder ein deutliches Blau.

Für Mädchenzimmer im Landhausstil sind helle Töne wie Weiß oder Creme geeignet. Bei moderneren Einrichtungen werden oft stärkere Farben wie Pink oder Rot gewählt. Achte darauf, dass die Farbe des Bettes zur restlichen Einrichtung und zur Wandfarbe des Kinderzimmers deiner Tochter passt.

Je nach Geschmack verfügen Kinderbetten für Mädchen über verschiedene Designs. Diese reichen von verspielten Verzierungen an der Seite bis hin zu konkreten Motiven wie bestimmten Disney-Figuren.

Es gibt zudem Kinderbetten für Mädchen, die auch in ihrer Machart und Ausstattung einem bestimmten Thema folgen. Dazu gehören Kutschenbetten, Prinzessinnenbetten, Himmelbetten oder auch Kinderbetten mit Haus und Vorgarten. Diese Themenbetten tragen zur Fantasiebildung von Mädchen bei und erleichtern den Umstieg vom Elternbett zum eigenen Bett.

Ausstattung und Zusatzfunktionen

Extra-Features und Zusatzfunktionen können den Komfort und Spielfaktor des Kinderbettes für Mädchen erhöhen. Dazu zählen etwa eine integrierte Beleuchtung, eine Gästebettfunktion oder ein Baldachin, der an ein Prinzessinnenbett erinnert.

Ein Hochbett für Mädchen ist nicht nur mit Leiter, sondern auch mit Rutsche erhältlich. Dieses spielerische Extra kann das Aufstehen noch fröhlicher gestalten. Ist deine Tochter erst wenige Jahre alt, sollte das Bett unbedingt einen Rausfallschutz haben. Dieser verhindert das plötzliche Herausfallen während des Schlafs.

Für kleinere Zimmer sind vor allem Betten mit platzsparenden Funktionen vorteilhaft. Ein Kinderbett für Mädchen ist auch mit Schubladen erhältlich, die für zusätzlichen Stauraum und Ordnung im Zimmer sorgen. Hochbetten sind mit eingebautem Schreibtisch oder praktischem Regal verfügbar. Beim Etagenbett für Mädchen kann die untere Etage manchmal auch als Couch genutzt werden.

Achte vor dem Kauf darauf, ob die Matratze und der Lattenrost im Preis inbegriffen sind. Das ist nicht bei allen Angeboten der Fall. Wird das Mädchen Kinderbett im Set mit Lattenrost und Matratze angeboten ist dies zwar meist billiger, die Matratze ist aber häufig von geringerer Qualität.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Kinderbett für Mädchen kaufst

Vor dem Kauf eines Kinderbettes für Mädchen hast du sicher einige Fragen. In unserem großen Mädchen Kinderbett Ratgeber beantworten wir die am häufigsten gestellten Kundenfragen und zeigen, welche Faktoren du beachten solltest.

Was ist das Besondere an einem Kinderbett für Mädchen und welche Vorteile bietet es?

Ein Kinderbett für Mädchen passt sich in Bezug auf Farbe, Design und Thema speziell dem Geschmack von kleinen Mädchen an. Manche Mädchen haben eine Vorliebe für zarte Pastelltöne, andere für kräftige Farben. Auch Pferde- oder Blumenverzierung sind sehr beliebt.

In einem Mädchen Kinderbett fühlt sich deine Tochter wohler. Sie wird leichter zum ersten eigenen Bett umsteigen und abends gerne ins Bett gehen. (Bildquelle: pexels.com / cottonbro)

Viele Mädchen möchten am liebsten alle ihre Idole im Kinderzimmer haben. Mädchen Kinderbetten werden daher häufig mit Charakteren aus Filmen, Büchern und Märchen geschmückt. Hersteller von Mädchen Kinderbetten bieten eine Vielzahl an Motiv-Betten an, die Kinderträume erfüllen.

Hoch- und Abenteuerbetten für Mädchen sind besonders beliebt. Sie sind nicht nur ein Schlafplatz, sondern gleichzeitig auch ein Spiel- und Erkundungsparadies. Mädchen haben mit ihrem Kinderbett somit auch tagsüber eine Beschäftigung.

Wenn deiner Tochter ihr Kinderbett gefällt und sie sich dort wohlfühlt, wird der Umstieg vom Elternbett zum ersten eigenen Bett erleichtert. Auch die Chance, dass deine Tochter abends gerne ins eigene Bett geht, wird so erhöht.

Welche Arten von Kinderbetten für Mädchen gibt es?

In folgenden Abschnitten stellen wir dir die verschiedenen Arten von Mädchen Kinderbetten vor. Es gibt drei unterschiedliche Varianten, welche alle Vor- und Nachteile haben.

Klassisches Kinderbett für Mädchen

Das klassische Kinderbett für Mädchen gibt es in verschiedenen Größen. Die üblichen Maße sind 90 × 200, 120 × 200 oder 140 × 200 cm. Diese Betten sind in ihrem Design häufig so gehalten, dass sie auch dem Geschmack größerer Mädchen gerecht werden. Deshalb sind sie später auch für jugendliche Mädchen noch geeignet.

Die Ausführungen von klassischen Mädchen Kinderbetten unterscheiden sich je nach Hersteller und Modell. Besonders praktisch sind die sogenannten Funktionsbetten. Diese bieten unter der Liegefläche Stauraum für Bettwäsche und andere Sachen.

Pros
In vielen Größen erhältlich
Stauraumfunktion möglich
Viele Jahre nutzbar
Kann später als Jugend- oder Gästebett genutzt werden
Cons
Nimmt mehr Platz ein
Als erstes Kinderbett eher ungeeignet
Schlichtes Design trifft nicht den Geschmack des Mädchens

Hochbett für Mädchen

Ein Hochbett für Mädchen besitzt eine erhöhte Schlafposition. Diese wird über eine Treppe oder Leiter erreicht. Unterhalb des Bettes gibt es genügend Platz zum Spielen, für eine Couch oder einen Schreibtisch. Diese Betten eignen sich besonders für Mädchen ab dem Einschulungsalter.

Beim Doppelstock- oder Etagenbett wird der Platz unter dem Hochbett für ein weiteres Bett verwendet. Etagenbetten für Mädchen sind sehr gut für zwei Kinder und für Zimmer mit nicht allzu viel Platz geeignet. Größere Mädchen schlafen meist oben, da sie leichter die Leiter hinauf und hinunterklettern können.

Pros
Platzsparend
Raum unter Liegefläche ist sinnvoll nutzbar
Etagenbett bietet Platz für zwei Kinder
Cons
Potenzielle Gefahr
Frühestens für Mädchen ab 3 Jahren geeignet
Schlechte Kopffreiheit bei Zimmer mit Dachschräge

Abenteuer- / Spielbett für Mädchen

Abenteuer- oder Spielbetten für Mädchen sind ein Mix aus Schlafplatz und Spielplatz. Es gibt sie in Form von Hoch- oder Etagenbetten, aber auch als klassische Betten. Spielbetten mit erhöhter Liegeposition sind für etwas größere Mädchen geeignet, die sicher die Leiter auf- und absteigen können.

Ein Spielbett für Mädchen ist zu einer Vielzahl an Themen erhältlich. Egal ob als Schloss, Baumhaus, Kutsche – alles ist möglich. Es gibt verschiedenste Modelle mit Rutschen, Kletterwänden, Höhlen und vielem mehr. Oft können die Modelle auch ergänzt und umgebaut werden.

Pros
Bietet dem Mädchen Beschäftigung am Tag
Fördert motorische Fähigkeiten auf spielerische Weise
Blickfang für das Kinderzimmer
Erleichtert Umstieg vom Elternbett zum eigenen Bett
Cons
Erhöhte Unfallgefahr
Erfordert je nach Ausstattung viel Platz
Geschmack und Interessen des Mädchens ändern sich
Meist nicht zum Jugendbett umbaubar

Was kostet ein Kinderbett für Mädchen?

Die Preisspanne bei Kinderbetten für Mädchen ist groß. Der Preis hängt von mehreren Faktoren ab. Dazu zählen Bauart, Ausstattung, Größe, Qualität und Verarbeitung.

TypPreisspanne
Klassisches Mädchenbettca. 70-700 €
Hochbett für Mädchenca. 130-1200 €
Spielbett für Mädchenca. 150-1400 €

Sehr günstige klassische Kinderbetten für Mädchen sind schon ab ca. 70 € ohne Matratze und Lattenrost erhältlich. Du darfst bei dieser Preiskategorie allerdings nicht das langlebigste Bett erwarten. Die meisten Modelle bewegen sich in einer Preisspanne von 200 bis 300 €. Qualitativ hochwertigere Betten können auch 400 € oder mehr kosten.

Schlichte Hochbetten für Mädchen bekommst du schon ab rund 130 €. Achte hier beim Kauf aber unbedingt auf die Stabilität. Die meisten Modelle bewegen sich zwischen 300 und 500 €. Hochbetten mit vielen Extra-Funktionen und aus hochwertigem Material können 1000 € oder mehr kosten.

Der Preis von Abenteuer- und Spielbetten für Mädchen variiert je nach Ausstattung. Ein Mädchen Bett in Tipi-Zelt-Optik ist bereits für rund 150 € erhältlich. Ein Hausbett für Mädchen in Massivholz mit Dach, Schornstein, Fenster und Blumenkasten kann dann schon ca. 1400 € kosten.

Wo kann ich ein Kinderbett für Mädchen kaufen?

Kinderbetten für Mädchen kannst du in zahlreichen Möbelgeschäften und auch Onlineshops erwerben. Wenn du dir ein hochwertiges und stabiles Mädchen Kinderbett zulegen möchtest, empfehlen wir dir folgende Geschäfte und Online-Händler:

  • Amazon
  • Otto
  • Real
  • Ikea

In den aufgelisteten Shops hast du die Möglichkeit, Kundenbewertungen zu lesen und dir detailliert die Eigenschaften zu jedem Modell anzuschauen. Alle Mädchen Kinderbetten, die in diesem Artikel aufgezeigt werden, verlinken wir zu den jeweiligen Shops.

Ab und bis wann ist ein Kinderbett für Mädchen geeignet?

Es gibt keinen genauen Fixpunkt, ab wann ein Kinderbett für Mädchen geeignet ist. Das hängt von der allgemeinen Entwicklung deiner Tochter ab. Meistens ist es zwischen eineinhalb und drei Jahren so weit.

Beim Wechsel vom Babybett zum Mädchen Kinderbett hast du zwei Möglichkeiten. Entweder kaufst du ein reines Kinderbett oder eines, das auch im Jugendalter genutzt werden kann. Ist das Bett 200 cm lang, kann es problemlos später als Mädchen Jugendbett genutzt werden.

Reine Kinderbetten für Mädchen sind häufig verstellbar, damit sie mit deiner Tochter einige Jahre mitwachsen können. Sie haben oft ein Schutzgitter, dass deiner Tochter in den ersten Monaten nach der Umstellung noch ein Gefühl von Sicherheit gibt.

Hochbetten für Mädchen werden hingegen erst ab fünf oder sechs Jahren empfohlen. Sie sind nur für Mädchen geeignet, die sich bereits zuverlässig an Sicherheitsanweisungen halten. Hinterfrage deshalb vor dem Kauf das Temperament und den Entwicklungsstand deiner Tochter.

Bis wann das Kinderbett für Mädchen geeignet ist, hängt in erster Linie von der Größe des Bettes und deiner Tochter ab. Das Kind braucht jeweils einen Spielraum von mindestens 10 cm unten und oben. Auch das Design entscheidet, wie lange das Kinderbett für deine Tochter geeignet ist. Dass sich eine 14-Jährige im Prinzessinnenbett noch genauso wohlfühlt wie mit sechs Jahren, ist unwahrscheinlich.

Wie groß sind Kinderbetten für Mädchen in der Regel?

Kinderbetten für Mädchen von ein bis drei Jahren sind in der Regel 60 × 120 oder 70 × 140 cm groß. Wir raten zu der Größe 70 × 140 cm, da diese länger genutzt werden kann.

Alter des MädchensGröße der Liegefläche
1-3 Jahre60 × 120 cm / 70 × 140 cm
4-6 Jahre70 × 140 cm / 70 × 160 cm / 90 × 200 cm
Ab 6 Jahre70 × 200 cm / 80 × 200 cm / 90 × 200 cm

Im Alter von vier bis sechs Jahren empfiehlt sich ein Bett der Größe 70 × 140, 70 × 160 oder sogar ein Jugendbett mit den Maßen 90 × 200 cm.

Bei Mädchen ab sechs Jahren ist es sinnvoll, die Standardgröße 90 × 200 cm zu wählen. Auch die Größen 70 × 200 oder 80 × 200 werden in diesem Alter genutzt.

Achte bei deiner Auswahl auf die Gesamtmaße des Kinderbettes. Wird „90 × 200 cm“ angegeben, bezieht sich das auf die Größe der Matratze, die in das Bett passt. Das Bettgestell selbst kann noch um einiges größer sein.

Welche Alternativen gibt es zum Kinderbett für Mädchen?

Hast du ein Erwachsenenbett übrig, kannst du das für deine Tochter als Alternative zum Kinderbett nutzen. Du solltest das Bett dann aber mit einer kindgerechten Matratze und wenn nötig mit einem Rausfallschutz ausstatten.

Eine zeitweise alternative Schlafmöglichkeit für Mädchen sind Schlafsofas, die abends ausgezogen werden. Einige solcher Modelle haben inzwischen sogar sehr gute Matratzen. Der Anschaffungspreis ist allerdings recht hoch. Hinzu kommt der Aufwand, das Sofa ständig aus- und einklappen zu müssen.

Eine geeignetere dauerhafte Alternative ist ein ausklappbares Bett. Es gibt mittlerweile Modelle, bei denen Betten einfach in einem Schrank verschwinden. Diese Alternative zum normalen Kinderbett ist perfekt bei Platzmangel, jedoch sehr teuer.

Wenn du bereits ein einfaches und neutrales Kinderbettgestell hast, kannst du dieses alternativ auch selbst zum Kinderbett für Mädchen umgestalten. Das Bettgestell kann in der gewünschten Farbe gestrichen und mit Accessoires ergänzt werden.

Mit einer Schablone lassen sich leicht Verzierungen, wie Pferde oder rosafarbene Kronen auf dem Bettgestell verewigen. Ein langer Baldachin schafft die idyllische Atmosphäre eines Märchenschlosses.

Welche Motive und Themen haben Kinderbetten für Mädchen?

Inzwischen gibt es auf dem Markt ein breit gefächertes Angebot an sogenannten Themenbetten. Kinderbetten mit Motto sind sehr beliebt bei Mädchen, weil Rollenspiele für sie das Größte sind. Solche Modelle werden so von der Schlafstätte zusätzlich zur Spielstätte.

Ein Prinzessinnenbett wird meist in den Farben Weiß und/oder Rosa angeboten. Es ist häufig mit goldenen Kronen verziert und verfügt über einen Baldachin als Himmel. Neben solchen Verzierungen kann ein Prinzessinnenbett auch die Form eines Schlosses oder einer Kutsche haben.

Ein besonderes Highlight sind Haus- oder Baumhausbetten. Dies sind Hoch- oder klassische Betten in Hausform. Oft verfügen sie sogar über Dach, Kamin und Fenster mit Vorhängen. Einige Hausbetten für Mädchen lassen sich zudem später zu Jugendbetten umbauen.

Auch Helden aus dem Fernsehen wie Hello Kitty oder Disney Charaktere sind bei Mädchen sehr beliebt. Disney Prinzessinnen wie Cinderella oder die Eiskönigin Elsa sind häufige Motive bei Kinderbetten für Mädchen.

Welches Zubehör gibt es zum Kinderbett für Mädchen?

Hersteller bieten Mädchen Kinderbetten häufig mit Zusatzfunktionen und Extra-Zubehör an. Aber auch einfache Modelle kannst du mit den richtigen Elementen nachrüsten.

Dazu zählt beispielsweise der Rausfallschutz, der sich am Bett montieren lässt. Vorsicht: Welcher Rausfallschutz passt, kommt auf das Bettgestell an. Beachte auch die Größe, denn bei einem kleineren Kinderbett fällt der Rausfallschutz größer aus als bei einem größeren Bett.

Du erhältst Kinderbetten für Mädchen mit dem verschiedensten Zubehör und Extras. Auch einfachere Modelle lassen sich mit Dekoartikeln und Zubehör wie Lichterketten oder einem Betthimmel ergänzen. (Bildquelle: pexels.com / cottonbro)

Bei Mädchenbetten sorgt vor allem ein Betthimmel für Begeisterung. Diesen gibt es in verschiedenen Stoffen, die mehr oder weniger Licht durchlassen. Du benötigst dafür lediglich eine Vorrichtung, an der der Himmel über dem Bett befestig wird.

Den verlorenen Platz unter der Liegefläche kannst du durch Bettschubladen nutzen. Sind diese im Modell nicht schon integriert, kannst du sie häufig auch nachrüsten. So wird zusätzlicher Stauraum geschaffen.

Bei Hoch- oder Etagenbetten ist neben Leiter oder Treppe auch eine Rutsche als Ausstiegsmöglichkeit möglich. Dieses spielerische Extra kann das tägliche Aufstehen erleichtern.

[1] https://de.wikihow.com/Ein-Kinderbett-zusammenbauen

[2] https://kinderglueck-der-familienblog.de/familie/ueber-das-mama-sein/das-perfekte-kinderbett/

[3] https://www.haus.de/einrichten/kinderbett-kaufen-ratgeber-tipps