Home » Einkaufsführer » Jugendbett

Jugendbett: Test & Empfehlungen ​(2021/06)

Der Schulbeginn ist ein einschneidender Moment für jedes Kind. Eltern entschließen sich meistens mit diesem neuen Abschnitt – auch oft auf Wunsch ihres Nachwuchs – das Zimmer des Kindes in ein Jugendzimmer zu verwandeln. Bei einer Körpergröße von 110-120 cm ist es Zeit auf ein Jugendbett umzustellen. Es ist oft das erste Mal, dass ein Kind sein Zimmer selbst nach eigenem Geschmack aussuchen darf und somit sind Design und Komfort wichtig.

Für das Jugendbett gibt es viele Motive und Ausführungen mit bestimmten Funktionen. Qualitativ und kreativ sind keine Grenzen gesetzt. Wir möchten dir mit unserem Jugendbetten-Test 2021 helfen, einen guten Überblick zu erlangen, um die bestmögliche Kaufentscheidung für dich zu treffen unter Berücksichtigung der wichtigsten Kaufkriterien.

Das Wichtigste in Kürze

  • Wenn dein Kind größer wird meistens mit 6-7 Jahre, ist oft der Moment für eine Veränderung im Kinderzimmer und für die Anschaffung eines Jugendbettes mit mehr Platz und neuem Design.
  • Hier gibt es viele verschiedene Jugendbetten mit diversen Funktionen und Ausstattungen. Es gibt Jugendbetten mit einem Extrabett zum Ausziehen, mit Schubladen für mehr Stauraum, als Hochbett mit der Möglichkeit auf der unteren Fläche einen Schreibtisch zu stellen. Zusätzlich gibt es Jugendbetten mit bestimmten, ausgefallenen Motiven, die aber oft nicht ganz „zeitlos“ sind.
  • Beim Kauf eines Jugendbetts stehen dir verschiedene Größen, Materialien, Ausstattungen und Designs zur Verfügung. Passend zu den verschiedenen Größen gibt es dann als Zubehör Lattenrost und Matratze, die manchmal im Preis und Lieferumfang mit inbegriffen sind oder sonst separat gekauft werden müssen.

Jugendbetten: Kauf- und Bewertungskriterien

Es gibt eine riesige Auswahl an verschiedenen Jugendbetten. Anhand der nachstehenden Kriterien kannst du besser einordnen welche Aspekte für dich wichtig sind und kannst schneller finden was du wirklich willst. Dies sind die wichtigsten Kaufkriterien:

Größe

Die geläufigsten Maße für ein Jugendbett sind 120×200 oder 140×200 cm für mehr Liegefläche.

Auch das Maß 90×200 cm ist sehr beliebt.

Das 90x200cm Jugendbett wird oft als ausziehbares Schlaf-Sofa oder mit der Option einer zweiten ausziehbaren Matratze im Bettkasten ausgesucht. Es wird  besonders für kleinere Zimmer bevorzugt.

Der Vorteil bei mehr oder zusätzlicher Liegefläche ist, dass Freunde ohne Probleme spontan übernachten können und das Jugendbett auch noch im Teenie-Alter weiterhin Verwendung findet. Es spart Platz im Vergleich zu den Erwachsenen Betten, die dann meist 160 oder 180 cm breit sind.

Material

Es gibt die Möglichkeit ein Jugendbett aus Massivholz (Kiefer/Eiche), Holzfaser, Metall oder auch Kunstleder zu kaufen. Qualität hat seinen Preis und so sind natürlich Betten aus Massivholz oft teurer als die Jugendbetten aus Holzfaser, da sie natürlich auch robuster sind.

Manche Jugendbetten sind auch mit Stoff oder Leder/Kunstleder verkleidet. Die Haptik und Optik ist Geschmacksache, daher kannst du hier nach deinen Vorlieben entscheiden.

Ausstattung

In den Möbelhäusern kannst du das Bett bzw. das Bettgestell kaufen aber oft wird auch optional ein Lattenrost sowie eine Matratze mit angeboten als Komplettpaket. Für besondere Wünsche oder bei Allergien kannst du sicherlich auch in einem Matratzengeschäft bestimmte Matratzen ausprobieren und dich genauer beraten lassen.

Die geläufige Variante ist ein Jugendbett mit Bettkästen auf Rollen als Ordnungssystem oder eine zweite Matratze als Ausziehelement direkt unter der Liegefläche des Bettes.

Es gibt Jugendbetten, die in Modulen verkauft werden d.h. sie haben Anbauelemente wie Schubladen, Staukästen, die du nach Wunsch zusammenstellen kannst. Bei den Hochbetten gibt es oft die Option einen Schreibtisch für die untere Etage mitzukaufen oder für jüngere Kinder gibt es eine Leiter oder eine zusätzliche Rutsche als Spaßeffekt.

Design

Ein absolut wichtiger Aspekt ist das Design für dein Kind, da es sicherlich zum ersten Mal die Möglichkeit hat das Bett selbst auszusuchen. Hier gibt es sehr ausgefallene Designs wie Jugendbetten in Form eines Autos, Schloß und Vieles mehr.

Bei sehr ausgefallenen Designs besteht die Gefahr, dass es nicht allzugange angesagt ist und schnell ein neues Bett vom heranwachsenden Teenie gewünscht wird. Wer kennt das nicht, dass man sich an etwas einfach "satt" sieht.

Qualität

Gerade für Kinder gibt es Qualitätssiegel oder TÜV-Siegel für die Sicherheit und Stabilität der Betten. Ein Bett muss bei Kindern einiges mehr aushalten, da oft auf dem Bett getobt wird und sich Kinder an scharfe Kanten beim turnen und raufen verletzen können. Daher sind Kanten oft abgerundet.

Die Verarbeitung sollte hochwertig sein ohne Verwendung von Schadstoffen für das Verkleben. Ein wichtiger Punkt für jedes Kind aber besonders für Allergiker.

Jugendbetten: Häufig gestellte Fragen und Antworten

Bevor du ein Jugendbett kaufst, solltest du wissen worauf du achten solltest und welche Alternativen du hast. Mit unserem Fragenkatalog gehen wir auf die wichtigsten Punkte ein.

Für wen eignet sich ein Jugendbett?

Wenn das Kind wächst und das Kinderbett zu klein wird, ist es Zeit zu einem Jugendbett zu wechseln. Meistens ist das der Fall mit dem Schulbeginn. Länge sowie Breite des Bettes müssen dem Jugendlichen angepasst werden. Auch die Kinder selbst sehnen sich nach einem modernen und in ihren Augen coolen Zimmer, welches sie sich zum ersten Mal selbst aussuchen dürfen.

Komfort, genügend Platz und ein modernes Design stehen auf jeden Fall im Vordergrund.

Mit Beginn des Schulalters nehmen die Verabredungen mit Freunden mit Übernachtungen zu. Hierfür wünschen sich viele Kinder als Jugendbett ein Schlafsofa welches zum einen Platz im Zimmer spart indem es tagsüber Sofa ist und für die Nacht umfunktioniert wird. Sehr beliebt ist auch ein Jugendbett mit ausziehbarer Zweitmatratze für den Freund. Ab 110 bis 120 cm Körpergröße ist auf jeden Fall der Wechsel zu einem Jugendbett empfohlen.

Welche Arten von Jugendbetten gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Jugendbetten. Nachstehend zeigen wir dir alle Vor- und Nachteile auf die verschiedenen Arten der Jugendbetten auf einen Blick.

ArtVorteileNachteile
Jugendbett mit SchubfachZusätzlicher Stauraum, mehr Ordnung, bei kleinen Zimmern maximal genutzte Fläche.Staubanfällig, kein Platz für zweite Matratze unter dem Bett. Kann zu Unordnung führen.
Jugendbett mit weiterem AusziehbettSchnell und einfach eine zweite Schlafmöglichkeit für Freunde oder andere Gäste.Kein zusätzlicher Stauraum möglich. Es muss eine zweite Matratze gekauft werden.
Jugendbett als HochbettSehr platzsparend und funktional, eigenes Reich “oben”, die Möglichkeit eine Leseecke darunter einzurichten oder einen Schreibtisch zu platzieren.Nicht ganz ungefährlich wegen der Höhe. Leiter unbequem zum absteigen. Im Sommer geht die Wärme nach oben.
Jugendbett mit MotivenSehr stylisch und außergewöhnlich. Kreativ und lässt Träume wahr werdenAb einem bestimmten Alter nicht mehr zeitlos und schnell wieder aus der Mode oder zu kindlich.
Jugendbett mit UmrandungKann tagsüber mit Kissen als Sofa genutzt werden, ist platzsparend und hat eine Doppelfunktion. Sieht gut und gemütlich aus, die Wände bleiben sauber durch zusätzlichen Schutz.Kann einengend wirken, ein Nachttisch kann nicht so einfach dazugestellt werden.

Die Wahl des Jugendbettes hängt sicherlich auch von der Zimmergröße und dem Schnitt ab. Bei kleinen Zimmern sollte das Bett platzsparend sein. Je nach Raumaufteilung käme hier eher ein ausziehbares Bett mit einer Grundfläche von 90×200 cm und einem Schubfach oder weiterem Ausziehbett unter der Liegefläche oder ein Hochbett in Frage.

Was kostet ein Jugendbett?

Dies variert stark und hängt von der Qualität, dem Material und der Ausstattung ab. Für bekannte Markenartikel ist der Preis meist auch höher. Je nach Qualität der Matratze und des Lattenrostes kann der Preis ebenfalls steigen, wenn du vom Standard abweichst. Das hängt jedoch davon ab ob es im Lieferumfang mit enthalten ist.

Zum besseren Preisvergleich haben wir dir eine Übersicht über verschiedene Jugendbetten aufgelistet: Tabelle

ArtPreisspanne
Bett aus Metall mit LattenrostDu bekommst ab 50 € aufwärts bereits ein 90×200 cm Bett
Bett aus Holz mit LattenrostAb ca. 90 € bis nach oben offen je nachdem ob es sich um Massiv-Holz handelt.
Bett mit Zusatzfunktion (Module)Ab. 120 € aufwärts. Diverse Module erhältlich wie Schubladen, Rausfallschutz etc.

Betten mit Zusatzfunktionen sind natürlich höher im Preis haben aber einen Mehrwert, da sie z.B. Zusatzfunktionen mitliefern wie ein Schreibtisch, eine Leseecke, ein Zusatzregal, eine Rutsche oder auch andere Module.

Wo kann ich ein Jugendbett kaufen?

In Möbelhäusern findest meist eine große Auswahl und kannst das Bett direkt ausprobieren und findest alle möglichen Markenhersteller. Es gibt natürlich auch auf Kinder und Jugendliche spezialisierte Shops. Online gibt es ebenfalls eine Vielzahl an Möglichkeiten:

  • Betten.de
  • Otto.de
  • home24
  • Amazon.de
  • Ikea.de
  • Poco.de
  • Möbelhöffner.de

Die Auswahl ist groß dennoch solltest du darauf achten, ob Matratze und Lattenrost im Lieferumfang enthalten sind. Ansonsten müsstest du diese separat kaufen.

Welche Alternativen gibt es zu einem Jugendbett?

Du findest zwar ein großes Sortiment an verschiedenen Jugendbetten aber wenn du deinen individuellen Weg gehen möchtest, gibt es auch noch andere Möglichkeiten.

AlternativeBeschreibung
ErwachsenenbettBreiter als ein Jugendbett mit 160 oder 180 cm Breite. Dies ist Möglich wenn das Zimmer groß genug ist.
Jugendbett „self-made“Für die handwerklich begabten lässt sich ein Jugendbett auch selber mit einfachen Mitteln bauen. Wer ein großes Portemonnaie hat kann sich auch vom Schreiner ein hochwertiges, sehr individuelles, den Räumlichkeiten zugeschnittenes Bett bauen lassen

Wie kann ich ein Jugendbett bauen?

Kreativität kennt keine Grenzen heißt es so schön! Pinterest liefert dir sicherlich auch noch einige schöne Ideen und Anregungen.

Ansonsten fängst du auf jeden Fall mit dem Kauf der Matratze und des Lattenrostes an bevor du dir Gedanken über Material und Bettgestell machst.

Matratze und Lattenrost bestimmen die Größe des Bettes

Das Bettgestell kannst du aus Holz (Sperrholz) bauen, weil es sich gut und einfacher verarbeiten lässt. Wer handwerklich begabt ist kann den Bettrahmen und einen zusätzlichen Podest (optional mit Schubladen) selber bauen für mehr Stauraum.

Eine weitere Möglichkeit wäre ein Bett aus Holzpaletten selber zu bauen. Das ist gerade hoch im Kurs da es einfach, günstig und zugleich stylisch ist.

  • Beim Palettenbett kannst du auf Lattenrost und Bettrahmen verzichten, denn es wird Dank der vielen Lufträume im Holz von unten gut belüftet.
  • Die Bauanleitung ist einfach: Die einzelnen Paletten werden bis zur gewünschten Höhe gestapelt und aneinander festgeschraubt.
  • Dann muss nur noch die Matratze drauf. Damit es bequem ist solltest du eine besonders dicke Matratze auswählen, da die Federung durch Lattenrost entfällt.

Welches Zubehör gibt es zu einem Jugendbett?

Das Zubehör deines neuen Bettes richtet sich in erster Linie nach den Maßen deines neuen Bettes. Du solltest das Zubehör nach dem Kauf besorgen bzw. anpassen. Oft werden beim Kauf des Bettgestells das Lattenrost und die Matratze im gleichen Zuge gekauft.

Es betrifft folgende Dinge, hier unsere Checkliste:

  • Lattenrost
  • Matratze
  • Decke
  • Tagesdecke
  • Bettwäsche
  • Bettlaken
  • Kissenanzahl

Bei den Bettgrößen handelt es sich immer um Standards. Sobald du ein größeres Bett auswählst z.B. 120 oder 140 Breit, solltest du auch eine größere Decke nehmen. Damit es optisch schön aussieht musst du die Tagesdecke sowie die Kissenanzahl anpassen.

Im Bereich Bettwäsche hast du eine riesige Auswahl und kannst deinen Geschmack auch nochmal verwirklichen und farbliche Akzente setzen.

Im Geschäft oder als Gesamtpaket bekommst du auch Matratze sowie Lattenrost in der richtigen Größe zum Bettrahmen dazu. Lass dich hier auf jeden Fall nochmal beraten und probiere die Matratze möglichst aus.

Je nach Größe, Gewicht und Schlafgewohnheiten findest du die richtige Matratze.

Für Kinder wird meist durch das leichte Gewicht eine Mittel-harte Kaltschaummatratze angeraten. Bei dem Kauf des Lattenrostes, raten wir dir ein verstellbares 7-Zonen Lattenrost zu nehmen. Da hast du lange was von.

Bettwäsche und Spannbetttuch sowie die Decke muss dem Jugendbett angepasst werden. Hier musst du auf die Größe achten. (Quelle: Pixabay, Jay Mantri)

Fazit

Komfort ist wichtig für einen erholsamen Schlaf und sollte bei der Wahl des Jugendbettes auf jeden Fall berücksichtigt werden neben Optik und Ausstattung. Jugendliche verbringen viel Zeit im Bett mit Lesen, Fernsehen, Chillen und natürlich Schlafen. Da es sicherlich das erste Bett ist was dein Kind sich selber aussucht, so hast du alle notwendigen Informationen und einen guten Überblick welche Möglichkeiten es auf dem Markt gibt.

Dieser Ratgeber soll dir helfen deine persönliche Wahl zu erleichtern. Aus diesem Grund sind wir auf alle Arten eingegangen und haben dir die Vor- und Nachteile aufgeführt. Sehr beliebt sind auf jeden Fall die Betten 90×200 cm mit ausziehbaren Zweitbett für Freunde unter der Liegefläche. Achte auf jeden Fall darauf das Bett möglichst zeitlos zu halten damit es von deinem Kind bis in das Teenie Alter problemlos benutzt wird.