Home » Einkaufsführer » Hochbett für Kinder

Hochbett für Kinder: Test & Empfehlungen (2021/06)

Das Hochbett für Kinder ist eine ideale Lösung für jedes kleine Kinderzimmer – denn es bietet dir eine neue Fläche für Stauraum. Dein Kind kann nicht nur in der Höhe schlafen, sondern das Kinderhochbett auch als Spielwiese sehen. Denn durch viele, verschieden Features kommt der Spielspaß für dein Kind nicht zu kurz.

Bei unserem großen Hochbett für Kinder Test 2021 erfährst du die Vorteile eines Kinderhochbettes und warum dein Kind ab einem bestimmten Alter eines besitzen sollte. Wir zeigen dir auch was du beim Kauf eines Hochbettes für dein Kind unbedingt beachten solltest. Wir hoffen, dass dir die Kaufentscheidung durch unsere Hilfe etwas einfacher fällt.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Kinderhochbett schafft im Kinderzimmer einen Mehrwert, denn dein Kind hat nicht nur einen aufregenden Schlafplatz, sondern zugleich einen Spielplatz.
  • Besonders wichtig bei einem Hochbett für dein Kind ist die Stabilität des Hochbettes, damit dein Kind auf sichere Art und Weise die Vorzüge des Kinderhochbettes nutzen kann.
  • Ein Hochbett für Kinder ist vor allem in kleinen Kinderzimmern ein großer Vorteil, weil unter dem Kinderhochbett ein zusätzlicher Stauraum entsteht.

Kauf- und Bewertungskriterien für Hochbetten für Kinder

Damit du weißt, worauf es beim Kauf eines Hochbettes für dein Kind ankommt, haben wir dir im folgenden wichtige Kriterien aufgeführt. Diese sollen dich bei deiner Entscheidung unterstützen.

Größe und Höhe

Beim Kauf eines Hochbettes für Kinder kommt es zunächst einmal darauf an, welche Größe und Höhe das Kinderhochbett haben soll.

Bei der Höhe ist es wichtig, dass du die Deckenhöhe des Kinderzimmers kennst. Generell sollten zwischen dem Hochbett und der Decke nämlich mindestens 70 bis 100 cm Abstand vorhanden sein.

Denn Bewegungsfreiheit ist im Kindesalter sehr wichtig.

Hochbetten für Kinder gibt es schon ab einer Höhe von einem Meter. Diese sind dann für die jüngeren Kinder besser geeignet, weil die Distanz zum Boden nicht allzu hoch ist. Natürlich gibt es aber auch Hochbetten für Kinder, die eine Höhe von 2 Metern oder mehr haben.

Die Größe des Bettes sollte auch hier davon abhängen, wie alt das Kind ist. Für jüngere Kinder reicht eine Standardgröße von 90 mal 200 cm. Wenn das Kind schon etwas größer ist, würde auch ein 120 mal 200 cm Bett in Frage kommen können.

Material

Ein Aspekt, auf den du beim Kauf auch achten solltest: Das Material des Kinderhochbettes. Hierbei kannst du zwischen einem Aluminium Hochbett für Kinder oder einem Kinderhochbett aus Holz wählen.

Das Kinderhochbett aus Aluminium oder ähnlichem Material ist meist preiswerter als eines aus Holz. Jedoch solltest du hier unbedingt auch auf die Standfestigkeit des Kinderhochbettes achten. Denn bei Kindern ist die Gefahr, aus dem Bett zu fallen höher, weil sie auch gerne mal auf dem Kinderhochbett spielen.

MaterialKosten
AluminiumGünstigere Anschaffung
HolzTeurere Anschaffung

Natürlich kannst du das Material des Kinderhochbettes auch anhand des Designs des Kinderzimmers auswählen. Wenn der Schrank beispielsweise aus Eiche ist, bietet es sich sicherlich auch an, das Kinderhochbett in einer Eichenoptik auszuwählen.

Generell solltest du bei der Auswahl des Holzes darauf achten, dass es gut verarbeiten ist. Das ist wichtig, damit dein Kind sich keine Splitter aus dem Holz holt.

Stabilität und Sicherheit

Auch bei der Sicherheit und Stabilität des Hochbettes für dein Kind gibt es einiges zu beachten.

Beim Kauf solltest du nach dem GS-Zeichen, dem TÜV-Prüfsiegel und DIN EN 747 Ausschau halten.

Diese versichern, dass die „Anforderungen an die Sicherheit, Festigkeit und Dauerhaltbarkeit“ bei einem Hochbett für Kinder eingehalten werden.

Außerdem darf ein Rausfallschutz bei einem Kinderhochbett nicht fehlen. Hierbei gilt: Die Höhe ab dem Ende der Matratze sollte mindestens 16 cm messen, damit du sicherstellen kannst, dass dein Kind nicht aus dem Bett fällt. Es ratsam, dass der Rausfallschutz so gebaut ist, dass dein Kind den Kopf nicht zwischen die Balken stecken kann.

Wenn das Kinderhochbett in Gebrauch ist, kannst du die Festigkeit der Schrauben des Bettes regelmäßig überprüfen. Dadurch kannst du zur Stabilität und Sicherheit des Hochbettes deines Kindes beitragen.

Ausstattung

Zur Grundausstattung eines Hochbettes für Kinder zählt die Treppe. Bei dieser ist es wieder einmal wichtig, dass sie stabil ist, denn dein Kind wird sie jeden Tag in Anspruch nehmen, um ins Bett zu kommen. Die Treppe gibt es auch in Form eines Regalsystems. Das heißt: Unter dem Bett kann man die Treppe als Regal benutzen und sie dient gleichzeitig als Treppe.

Bei Hochbetten für Kinder musst du darauf achten, ob du eine Matratze noch extra dazu kaufen musst. Welche Matratze hierbei die richtige Wahl ist, wird später noch erläutert.

Wenn du ein Hochbett für Kinder mit dieser Option kaufst, ist es bedeutsam, dass du die benötigten Utensilien zum Umbau auch besitzt.

Neben der Grundausstattung deines Kinderhochbettes gibt es auch noch einige andere Optionen, die im Laufe des Artikels weiter beleuchtet werden.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Hochbett für Kinder kaufst

Im Folgenden, beantworten wir dir Fragen, die vielleicht während deiner Suche nach dem idealen Kinderhochbett, aufgekommen sind. Auch diese Kriterien sollten eine Rolle, in der Auswahl des richtigen Hochbettes für dein Kind, spielen.

Der Spaß kommt nie zu kurz – zumindest nicht, wenn dein Kind ein Kinderhochbett hat. (Bildquelle: Allen Taylor / Unsplash)

Was ist das Besondere an einem Hochbett für Kinder und welche Vorteile bietet es?

Ein Hochbett für Kinder ist in zweierlei Hinsicht die optimale Lösung für eine unvergessliche Kindheitserinnerung.

Zuerst einmal ist ein Hochbett für Kinder, genau wie Hochbetten für Erwachsene, eine gute Möglichkeit, um Stauraum zu schaffen. Der Vorteil bei Kindern: Sie sehen das Hochbett nicht nur wie einen normalen Schlafplatz. Der Fakt, dass sie erhöht schlafen macht das Hochbett zu einer großen Attraktion.

Außerdem wird es tagsüber zum Spielplatz und dein Kind kann sich beim Erklimmen des Hochbettes richtig gut austoben. Ein normales Kinderbett kann hierbei nicht mithalten.

Welche Arten von Hochbetten für Kinder gibt es?

Wenn es zu Kinderhochbetten kommt, dann gibt es verschiedene Arten, zwischen denen du auswählen kannst. Ganz nach deinen Bedürfnissen kann deine Auswahl variieren. Nachfolgend haben wir dir 4 verschiedene Arten von Hochbetten für Kinder vorgestellt.

ArtMerkmal
Halbhohes Hochbett für KinderHöhe von einem Meter
Etagenbett für KinderHochbett mit einem Bett oben und einem unten
Klassisches Hochbett für KinderHöhe von mindestens 1,5 Metern
Abenteuer Hochbett für KinderSchlafplatz und Spielvergnügen zugleich

Halbhohes Hochbett für Kinder

Ein halbhohes Hochbett für Kinder ist ein ideales „Einsteiger Hochbett“. Wenn dein Kind also sein erstes Hochbett bekommen soll, ist das halbhohe Hochbett die ideale Option. Mit einer Höhe von einem Meter ist die Verletzungsgefahr sehr viel geringer als bei einem höheren Kinderhochbett.

Außerdem ist es auch relativ einfach zu handhaben, denn das Beziehen des Bettes gestaltet sich wesentlich einfacher als bei einem 2 Meter hohen Kinderhochbett.

Auch wenn die Deckenhöhe des Raums nicht gerade hoch ist, kann ein halbhohes Kinderhochbett eine gute Option sein. Natürlich kann man unter diesem Bett auch Dinge verstauen. Nur beim Nutzen der Fläche, in Form eines Schreibtisches oder Schrankes, kommt das halbhohe Kinderhochbett an seine Grenzen. Auch weiteres Zubehör, wie eine Rutsche, sind bei dieser Variante eher eine Seltenheit.

Pros
geringere Verletzungsgefahr
einfachere Handhabung
Verstauraum vorhanden
Cons
Verstauraum ist kleiner als bei klassischem Kinderhochbett
Rutsche nur schwer anbringbar
trotzdem höhere Verletzungsgefahr als bei einem normalen Kinderbett

Etagenbett für Kinder

Willst du Platz sparen, damit du noch ein zweites Bett in das Kinderzimmer bekommst? Dann ist das Etagenbett für dich die richtige Wahl. Beim Etagenbett hast du zwei in einem. Ein Bett, welches wie ein Hochbett ist, und direkt darunter ein normales Bett.

Für einen eher kleinen Raum, in dem zwei Kinder unterkommen sollen, ist das Etagenbett für die Kinder die perfekte Option. Der Nachteil hierbei ist, wie auch bei halbhohen Kinderhochbett, dass dies die Ausstattung nicht mehr hergibt als eine Treppe – eine Rutsche ist leider keine Option.

Pros
Zwei Betten in einem
ideal für ein geteiltes Kinderzimmer
Cons
kein zusätzlicher Stauraum
Ausstattung bleibt minimalistisch

Klassisches Hochbett für Kinder

Ein klassisches Kinderhochbett sollte dann deine Wahl sein, wenn dein Kind schon etwas älter ist und sicher mit der Höhe umgehen kann. Bei der Höhe handelt es sich um Kinderhochbetten zwischen 1,5 und 2 Metern.

Das klassische Kinderhochbett hat dieses Mal den Vorteil, dass der Stauraum auch für größere Objekte, wie einen Schreibtisch oder einen Schrank genutzt werden kann. Außerdem gibt es bei solch einem Modell auch die Möglichkeit eine Rutsche zu integrieren.

Pros
Stauraum kann auch für Schreibtisch oder Schrank genutzt werden
Rutsche kann angebracht werden
Cons
nicht für kleine Kinder geeignet (zu hoch)
die Deckenhöhe muss hoch genug sein

Abenteuer Hochbett für Kinder

Ist dir besonders wichtig, dass das Kinderhochbett nicht nur als Schlafmöglichkeit, sondern auch intensiv als Spielmöglichkeit benutzt wird? Dann ist ein Abenteuer Hochbett für Kinder genau das Richtige.

Das Hochbett im Kinderzimmer spart Platz und gibt Raum um einen Schreibtisch darunter unterzubringen. (Bildquelle: Виктория Бородинова / Pixabay)

Abenteuer Hochbetten für Kinder kannst du in vielen verschiedenen Ausführungen bekommen. Die Designs erstrecken sich von Schiffen, einem Prinzessinnenschloss, einer Burg bis zu einem Rennauto.

Dabei sei gesagt: Der Ausstattung fehlt es meist an nichts. Seien es integrierte Lenkräder, Rutschen oder Seile – das Kinderhochbett wird zu einem Spielplatz.

Aber Vorsicht! Du musst beim Abenteuer Kinderhochbett sehr genau auf die Sicherheitsvorkehrungen achten, denn dein Kind wird der Gefahr einer Verletzung, durch die vielen Möglichkeiten zu spielen, noch mehr ausgesetzt.

Pros
Schlafplatz und Abenteuerspielplatz zugleich
viele verschiedene Varianten
Cons
durch erhöhte Nutzung ist Gefahr von Verletzungen höher
Stauraum kann nicht genutzt werden, da Spielelemente Platz nutzen

Ab welchem Alter ist ein Hochbett für Kinder geeignet?

Grundsätzlich ist es dir als Elternteil überlassen, zu entscheiden in welchem Alter dein Kind ein Kinderhochbett bekommen sollte. Wir würden dir empfehlen frühestens im Alter von 6 Jahren an die Anschaffung eines Hochbettes für Kinder zu denken. Das liegt daran, dass Kinder, die jünger als 6 Jahre sind, die Höhe und damit verbundene Gefahr noch nicht richtig einschätzen können.

Natürlich gibt es auch Ausnahmen. Wenn du dir nicht sicher bist, ob dein Kind schon bereit für ein Hochbett ist, kannst du dir immer ein paar Fragen stellen:

  • Schläft mein Kind nachts durch oder steht es öfter mal auf?
  • Kann mein Kind gut und sicher mit den Treppenstufen umgehen?
  • Hat mein Kind einen guten Orientierungssinn
  • Hat mein Kind Höhenangst?

All diese Fragen können dir bei deiner Entscheidung, ob dein Kind bereit für ein Kinderhochbett ist, weiterhelfen.

Was kostet ein Hochbett für Kinder?

Ein Hochbett für Kinder kannst du schon ab einem Preis von 100 Euro erhalten. Die teuersten Modelle eines Kinderhochbettes sind bei bis zu 2500 Euro anzusiedeln.

Im Vergleich zu einem Hochbett für Erwachsene tut sich bei den Preisen nicht sehr viel, denn auch wenn Hochbetten für Erwachsene meist größer und noch stabiler sind, haben Hochbetten für Kinder noch sehr viele Extras, die den Preis hochhalten.

Kinderbetten sind schon etwas günstiger als Kinderhochbetten erhältlich, jedoch kannst du auch hier ordentlich Geld ausgeben, wenn es auch bei der normalen Bettversion ein Abenteuerbett sein soll.

Wo kann ich ein Hochbett für Kinder kaufen?

Wenn du ein Kinderhochbett kaufen möchtest, solltest du dich in Möbelhäusern oder auch in reinen Bettengeschäften umschauen. Aber auch online hast du die Möglichkeit ein Hochbett für dein Kind zu erwerben.

Onlineshops, bei denen du ein Kinderhochbett kaufen kannst sind:

  • Amazon
  • Otto
  • Schlafwelt.de
  • betten.de
  • real.de
  • home24.de

Was ist der Nutzen eines Hochbettes für Kinder?

Der größte Nutzen eines Kinderhochbettes ist, dass man unheimlich gut Platz sparen kann. So passen unter ein klassisches Kinderhochbett ein Schreibtisch oder ein Schrank. Natürlich gibt es auch Kombinationen von Kinderhochbetten, wo diese schon integriert sind.

Der Nutzen für das Kind liegt ganz eindeutig darin, dass es einen Spielplatz dazu gewonnen hat.

Durch eine integrierte Rutsche ist der Spielspaß vorprogrammiert, und auch ein Vorhang kann das Hochbett zu einer Höhle umfunktionieren und eine neue Spielwelt erschaffen.

Welche Alternativen gibt es zu einem Hochbett für Kinder?

Eine Alternative zum Hochbett für Kinder ist ein normales Kinderbett. Auch normale Kinderbetten können durch Schubladen unter dem Bett einen kleinen Stauraum bieten.

Jedoch ist der Stauraum durch ein Hochbett für Kinder wesentlich größer.

Die Gefahr, dass sich dein Kind bei einem normalen Kinderbett verletzt ist allerdings auch kleiner als bei einem Kinderhochbett. Hierbei musst du dich als Elternteil entscheiden, welchen Zweck das Bett für dein Kind haben soll.

Welche Matratze wird für ein Hochbett benötigt?

Da bei vielen Hochbetten für Kinder meist noch eine Matratze separat gekauft werden muss, wollen wir dir noch einen kleinen Tipp geben. Beim Kauf der Matratze solltest du natürlich erst einmal darauf achten, welche Matratze dein Kind als bequem empfindet.

Denn eine gefederte Matratze kann, wenn dein Kind auf ihr herumhüpft, sehr gut federn und wirkt fast wie ein Trampolin. Das erhöht dann die Gefahr, dass dein Kind aus dem Bett fällt und sich verletzt.

Ansonsten gilt: Freie Auswahl bei der Matratzenwahl – achten nur auf die richtigen Maße.

Gibt es auch Hochbetten für 2 oder 3 Kinder?

Ja! Wie bereits in diesem Artikel erwähnt gibt es das sogenannte Etagenbett. Hierbei gibt es drei verschiedene Versionen.

  1. Die klassische Version hat ein Bett oben und darunter das zweite Bett.
  2. Die nächste Version hat sogar drei Etagen. Das heißt: Ein Bett ganz unten, dann eins auf halbhoher Höhe und eins auf der Höhe eines klassischen Hochbettes.
  3. Die letzte Version sind wieder zwei Etagen, wobei die untere Etage ein Doppelbett ist.

Somit gibt es auch Hochbetten für 2 oder 3 Kinder.

Kann ich ein Hochbett für Kinder auch selber bauen?

Natürlich kannst du das Hochbett für dein Kind auch selber bauen.

Hierbei solltest du darauf achten, dass du stabile und robuste Balken verwendest, damit das Hochbett für dein Kind einen sicheren Halt hat. Du kannst dir auch Gedanken über das Design des Kinderhochbettes machen – denn wie du jetzt weißt, gibt es viele verschiedene Varianten von Kinderhochbetten.

Wenn du weißt, welche Art von Hochbett dein Kind bekommen soll, kannst du dich auf die Suche nach einer hilfreichen detaillierten Anleitung machen.

[1] https://www.kindergesundheit-info.de/themen/sicher-aufwachsen/3-6-jahre/Kinderzimmer/

[2] https://www.faz.net/aktuell/stil/drinnen-draussen/hochbetten-fuer-kinder-schlafen-toben-hoehlen-bauen-14245924.html

[3] https://www.beuth.de/de/norm/din-en-747-1/146717358