Home » Einkaufsführer » Gästebett

Gästebett: Test & Empfehlungen (2021/06)

(Bildquelle: Maru123rf/ 123rf.com)

Nicht jeder besitzt den Platz für ein eigenes Gästezimmer – den Platz für ein Gästebett kannst du schnell schaffen. Du lädst gerne Freunde und Familie zum Feiern, zum Essen, zum gemütlichen Beisammensein ein? Warum nicht die schöne gemeinsame Zeit verlängern und ihnen ein Gästebett anbieten?

Mithilfe unseres großen Gästebett Tests 2021 kannst du das für dich perfekte Gästebett finden. Wir haben standortfeste Gästebetten sowie mobile Gästebetten miteinander verglichen und die jeweiligen Vor- und Nachteile aufgelistet. Dadurch möchten wir dir die Kaufentscheidung möglichst einfach machen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein eigenes Gästebett unterstreicht deine Qualität als Gastgeber. Auch bei geringem Platz und begrenztem Budget findest du schnell eine Lösung, um den Aufenthalt deiner Gäste angenehmer und entspannter zu gestalten.
  • Grundsätzlich unterscheidet man zwischen standortfesten Gästebetten und mobilen Gästebetten, wobei auch diese in verschiedene Ausführungen unterteilt sind.
  • Standortfeste Gästebetten fügen sich gut in die Wohnumgebung ein, während mobile Gästebetten sich platzsparend lagern und oftmals günstig erwerben lassen.

Kauf- und Bewertungskriterien für Gästebetten

In diesem Abschnitt geben wir dir Hinweise, anhand derer wir dir die Entscheidung für dein zukünftiges Gästebett erleichtern wollen.

Anhand der folgenden Kriterien kannst du verschiedene Gästebetten vergleichen:

  • Platzbedarf
  • Liegefläche und Belastbarkeit
  • Schlafkomfort und Bodennähe
  • Farbe / Stil und Material

Die einzelnen Punkte erläutern wir im Folgenden.

Platzbedarf

Zunächst solltest du dir überlegen, an welchem Platz du dein Gästebett aufstellen möchtest. Die Möglichkeiten sind zahlreich und reichen von einem freien Platz auf dem Fußboden des Wohn- oder Arbeitszimmers bis hin zu einem eigens eingerichteten Gästezimmer. Du solltest daher auch überlegen, welche Gäste du hauptsächlich empfangen wirst:

  • Einzelne Freunde
  • Paare
  • Familie mit Baby
  • Kinder / Jugendliche
  • Eltern oder ältere Verwandte / Bekannte

Vor allem in kleinen Wohnungen mit wenigen Zimmern ist es wichtig, das Gästebett nicht nur schnell bereit zu haben, sondern es auch ebenso schnell wieder verstauen zu können.

Liegefläche und Belastbarkeit

Die Liegefläche und die Belastbarkeit sind von verschiedenen Kriterien abhängig. Dazu zählt nicht nur die Gästeanzahl, sondern auch Faktoren wie:

  • Körpergröße und -gewicht
  • Alter
  • Schlafposition

Für Jugendliche und Erwachsene sollte die Länge mindestens 190 cm betragen, die Breite des Gästebettes reicht von 75 bis 200 cm.

Je breiter das Bett, umso bequemer ist es für die Gäste. Es können nicht nur 2 oder mehr Personen darauf schlafen, auch für Querschläfer oder übergewichtige Personen ist ein breites Bett vorteilhaft.

Die Belastbarkeit liegt zwischen 100 und 200 Kilogramm und dürfte damit für alle Gäste ausreichend sein.

Schlafkomfort und Bodennähe

Je häufiger oder länger du Besuch bekommst, desto wichtiger ist ein bequemes Gästebett.

Vor allem bei häufigen Besuchen ist der Schlafkomfort des Gästebettes ein wichtiges Kriterium. Für eine Nacht sind viele Gäste bereit, Einschränkungen in Kauf zu nehmen. Ab zwei Nächten oder je mehr sich die Besuche häufen, umso mehr erwarten deine Gäste eine gewisse Bequemlichkeit.

Die Bodennähe ist vor allem dann wichtig, wenn du ältere Gäste wie deine Großeltern empfängst. Je näher das Gästebett am Boden ist, desto mehr Probleme hat der betagte Gast, sich von diesem zu erheben. Im Winter kommt noch hinzu, dass das Zimmer in der Nähe des Bodens deutlich kühler ist.

Farbe / Stil und Material

Insbesondere bei standortfesten Gästebetten ist es von Vorteil, wenn diese sich optisch in die Umgebung einfügen. Farben wie schwarz, weiß oder grau passen zu nahezu jedem Einrichtungsstil. Es gibt dazu ein großes Angebot an verschiedenen Designs und Stilen, von klassisch bis modern.

Mobile Gästebetten sind zumeist schlichter gehalten, da der Hauptzweck der einfache Transport sowie ein einfacher Auf- und Abbau ist.

Die beliebtesten Materialien sind Holz und Metall sowie verschiedene Textilarten, welche vor allem bei Schlafsofas und -sesseln verarbeitet sind.

Viele günstige Schlafsofas sind aus Kunstleder gefertigt. Es sieht schick aus und lässt sich leicht reinigen, aber im Sommer schwitzt du darauf sehr schnell und im Winter nimmt das Material schnell die Kälte auf.

Wenn du oder einer deiner Gäste zu Allergien neigt, empfehlen wir Baumwolle als Obermaterial.

Luftbetten bestehen in der Regel aus PVC oder Gummi, künstlich oder natürlich. Vor allem bei der ersten Nutzung geben diese einen mehr oder weniger starken Eigengeruch ab.

Entscheidung: Welche Arten von Gästebetten gibt es und welche ist die richtige für mich?

Bei einem Gästebett hast du zunächst die Auswahl zwischen zwei Hauptkategorien:

TypVorteileNachteile
Standortfestes GästebettHöherer Komfort, fügen sich optisch in Raum einLassen sich nur aufwendig an anderen Standort bewegen
Mobiles GästebettSchneller Auf- und Abbau, günstiger PreisGeringerer Schlafkomfort

Innerhalb dieser beiden Hauptkategorien gibt es verschiedene Untertypen. Zu den standortfesten Gästebetten zählen:

  • Schlafsofas / Schlafsessel
  • Ausziehbares Gästebett
  • Schrankbett

Bei einem mobilen Gästebett kannst du dich zwischen den folgenden Optionen entscheiden:

  • Aufblasbares Gästebett / Luftbett
  • Klappbett / Faltbett

Nachfolgend erläutern wir die einzelnen Typen der Gästebetten.

Standortfestes Gästebett

Ein standortfestes Gästebett ist insofern besonders platzsparend, dass du keinen Platz für ein zusätzliches Möbelstück einzurechnen brauchst. Diese Art von Gästebett hat oft einen integrierten Stauraum, in dem eine zusätzliche Matratze sowie oft auch Kissen, Decken und Bettzeug gelagert werden können.

Standortfeste Gästebetten gibt es in zahlreichen unterschiedlichen Stilen und Designs. Je nach deinem persönlichen Einrichtungsstil kannst du dein Gästebett direkt danach aussuchen und es perfekt in deine Wohnung integrieren.

Pros
Jederzeit einsatzbereit
Fügen sich optisch in Raum ein
Platzsparend
Cons
Lassen sich nur aufwendig an anderen Standort bewegen
Höhere Anschaffungskosten

Schlafcouch / Schlafsessel

Dieses Möbelstück ist eine gute Wahl, wenn man nur wenige Zimmer, dafür aber ein geräumiges Wohnzimmer hat. Tagsüber können du und deine Gäste im Wohnzimmer entspannen und sollte es jemand nicht mehr nach Hause schaffen, kannst du ihn bequem bei dir unterbringen.

Ist die Schlafcouch gut gepolstert, hat dies Vorteile sowohl für dich als auch für deine Gäste. Deine Gäste haben einen erholsamen Schlaf und du hast eine gemütliche Couch für einen Fernsehabend.

Empfehlenswert sind Federkernsofas, wenn ein besonders hoher Schlafkomfort gewünscht ist. Eine Futonmatratze hingegen ist für einen spontanen Besuch ausreichend, aber bei längeren Aufenthalten nicht zu empfehlen.

Bevor du dir ein Schlafsofa kaufst, achte darauf, wie es in ausgeklapptem Zustand aussieht und in welche Richtung es ausklappt. Eine Rille quer über die Liegefläche sorgt für einen deutlich geringeren Schlafkomfort. Das gilt auch, wenn Sitz- und Rückenfläche unterschiedlich beschaffen sind und dadurch Unebenheiten auftreten.

Der Transport ist zudem aufwendiger als bei mobilen Betten oder einem klassischen Bett. Während diese direkt transportiert oder in ihre Einzelteile zerlegt werden können, muss eine Schlafcouch von mehreren Personen getragen werden.

Ausziehbares Gästebett

Das ausziehbare Gästebett ist ein klassisches Bett, welches durch einen ausziehbaren Bettkasten erweitert werden kann. Ein Einzelbett kann zu einem Doppelbett umfunktioniert werden, oder sogar ein Doppelbett zu einem Drei-Personen-Bett. Andere Produktbezeichnungen sind:

  • Kojenbett
  • Tandembett
  • Funktionsbett
  • Ausziehbett

Als Gästebett im Kinder- oder Jugendzimmer ist dieser Typ besonders gut geeignet. Bei spontanen Übernachtungsgästen kannst du einfach und schnell ein zusätzliches Bett hervorzaubern.

Das ausziehbare Bett ist häufig mit einer dünneren Matratze ausgestattet, was den Schlafkomfort verringert. Dazu kommen hohe Anschaffungskosten, die mindestens im niedrigen dreistelligen Bereich liegen.

Schrankbett

Ein Gästebett im Schrank unterzubringen spart Platz und sorgt für ein rundes Gesamtbild. Tagsüber sieht das Bett aus wie ein gewöhnlicher Kleiderschrank oder eine Kommode und lässt sich daher in jedem Zimmer unterbringen. Ein Arbeitszimmer beispielsweise kann so bei Bedarf als Gästezimmer genutzt werden und beim Arbeiten beeinträchtigt das Bett nicht die Raumoptik.

Ein Schrankbett muss an der Wand befestigt werden, da es sonst beim Ausklappen des Bettes umkippen kann.

Beim Kauf eines Schrankbettes solltest du darauf achten, ob das Gästebett sich horizontal oder vertikal ausklappt. Bei vertikalen Schrankbetten muss deine Zimmerdecke mindestens 2 Meter hoch sein, wenn nicht sogar 2,5 Meter. Bei einem Gästebett mit horizontalem Klappmechanismus wird im Gegenzug mehr Wandbreite benötigt.

Der erste Aufbau eines Schrankbettes wird zusätzlich dadurch erschwert, dass du das Gästebett an der Wand befestigen musst. Ohne die Befestigung besteht die Gefahr, dass beim Ausklappen des Bettes der Schrank umfällt. Zudem sind diese Betten häufig die teuersten unter den Gästebett-Typen.

Mobiles Gästebett

Bei den mobilen Gästebetten steht vor allem der einfache Transport und der geringe Platzaufwand im Vordergrund.

Pros
Schneller Auf- und Abbau
Günstiger Preis
Platzsparend
Cons
Geringerer Schlafkomfort
Geringere Lebensdauer

Aufblasbares Gästebett / Luftbett

Ein aufblasbares Gästebett ist bei Nichtbenutzung das am meisten platzsparende Bett. Ist die Luft abgelassen, kann es einfach zusammengelegt und überall hin mitgenommen oder verstaut werden. Ob für das Campen, auf dem Festivalgelände oder bei einem spontanen Besuch von Freunden, das Luftbett ist platzsparend mitzunehmen und einfach aufzubauen.

Wenn kein Laken auf das Bett gezogen wird, verhindert eine Velour-Oberfläche das Rutschen.

Dabei darf die Luftpumpe nicht vergessen werden. Handpumpen sind günstiger in der Anschaffung, du musst aber je nach Größe des Bettes einige Minuten Muskelarbeit anwenden. Elektrische Pumpen sparen Zeit und körperliche Anstrengung, sind aber teurer in der Anschaffung und vor allem bei der Outdoornutzung ohne Akku nicht zu gebrauchen. Vor allem die preisintensiveren Luftbetten besitzen eine bereits eingebaute Pumpe.

Vor allem bei günstigeren Modellen geben die Nähte schneller nach. Die Luft entweicht und verringert die Stabilität, die Gäste sinken in das Bett ein. Durch die eingepumpte Luft und das verarbeitete Plastik strömen die Betten einen leichten Eigengeruch aus, der vor allem bei schlecht verarbeitetem Material penetrant werden kann. Verfügt das Bett über eine eingebaute Pumpe, ist es bei einem Defekt derselben oft nicht möglich, manuell Luft hinzuzupumpen.

Wenn du ein Haustier hast, raten wir von einem aufblasbaren Gästebett ab. Sonst kann es schnell passieren, dass dein Hund oder deine Katze mit einem unglücklichen Pfotenschlag oder Biss dein neues Gästebett zerstört.

Klappbett / Faltbett

Ein klappbares Gästebett auf Rollen lässt sich schnell und bequem an den gewünschten Platz bewegen. Wird das Klappbett öfter und für längere Zeit genutzt, empfiehlt sich ein Modell mit einem elastischen Lattenrost und einer festen Schaumstoffmatratze. Generell ist das Bett am ehesten dann zu empfehlen, wenn du sehr häufig Gäste empfängst, aber eingeschränkten Platz zur Verfügung hast.

Ein Klappbett kann aber trotz des Lattenrostes und der Matratze ein richtiges Bett nicht ersetzen. Beim Dauereinsatz bekommt man schnell Rücken- und Nackenschmerzen.

Zudem sind viele Klappbetten nur bis 100 Kilogramm belastbar und die niedrige Höhe erschwert vor allem Senioren das Aufstehen.

Möchtest du das Klappbett auf Parkett- oder Laminatboden aufstellen, sollten die Rollen feststellbar sein. Andernfalls rutscht das Bett durch das Zimmer und dein Gast kann sich beim Hinlegen oder Aufstehen verletzen.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Gästebetten ausführlich beantwortet

Vor dem Kauf eines Gästebettes hast du sicherlich einige Fragen, die du geklärt haben möchtest. In unserem großen Gästebett Ratgeber haben wir die wichtigsten Fragen von Kunden herausgesucht und übersichtlich beantwortet, sodass du einfach das für dich beste Gästebett finden kannst.

Für wen eignet sich ein Gästebett?

Ein Gästebett ist für jeden Haushalt zu empfehlen. Egal ob du häufig oder selten Gäste empfängst, ein eigenes Bett für sie macht immer einen guten Eindruck.

Mit guten Freunden vergeht die Zeit wie im Flug. Mit einem Gästebett kann die gemeinsame Zeit noch verlängert werden. (Bildquelle: unsplash / Johanna Dahlberg)

So könnt ihr bei einem geselligen Abend auch gerne die Zeit aus den Augen verlieren und der Gast sich ein Glas mehr genehmigen.

Welches Gästebett ist besonders platzsparend?

Generell gelten die mobilen Gästebetten als besonders platzsparend, da man sie einfach transportieren können soll. Das aufblasbare Gästebett spart in seiner ungenutzten Form am meisten Platz, da es nach dem Ablassen der Luft sich einfach zusammenfalten und selbst in kleinen Fächern verstecken lässt.

Wenn du deine Wohnung neu einrichtest, ist eine Schlafcouch oder ein Schlafsessel zu empfehlen. So hast du nicht nur ein bequemes Möbelstück für den Eigengebrauch, sondern kannst ohne großen Aufwand auch spontan Gäste beherbergen.

Was kostet ein Gästebett?

Die mobilen Gästebetten sind besonders günstig. Ein kleines aufblasbares Gästebett bekommst du häufig für unter 20 Euro. Die standortfesten Gästebetten sind aufgrund ihrer Beschaffenheit etwas teurer, aber ein Schlafsessel ist oft für knapp unter 100 Euro zu bekommen.

TypPreis
Standortfestes Gästebettab ca. 85 € (Schlafsofa), ab ca. 100 € (ausziehbares Gästebett), ab ca. 200 € (Schrankbett)
Mobiles Gästebettab ca. 10 € (Luftbett), ab ca. 100 € (Klappbett)

Die Preise variieren je nach:

  • Größe / Liegefläche
  • Verwendetes Material & Qualität der Verarbeitung
  • Hersteller

Welche Alternativen gibt es zu einem Gästebett?

Als Alternative zum Gästebett empfiehlt sich eine Faltmatratze. Diese sind oftmals sehr günstig und du kannst sie zudem als Sitzwürfel oder Hocker nutzen. Bei einem einzelnen Gast reicht es manchmal, deine normale Couch zu einem Einzelbett umzufunktionieren.

Mit viel Fantasie und gutem Willen kann fast alles zum Gästebett umfunktioniert werden. Wie bequem das ist, steht auf einem anderen Blatt. (Bildquelle: Unsplash / Pim Chu)

Dazu solltest du ein Extraset an Bettwäsche sowie Kissen und Decken bereithalten. Im absoluten Notfall können auch eine Isomatte oder Luftmatratze als Schlafunterlage umfunktioniert werden, dies ist allerdings nicht sehr rückenfreundlich.

Wo kann ich ein Gästebett kaufen?

Ein Gästebett erhältst du in jedem Möbelgeschäft, bei größeren Supermärkten sowie bei Onlinehändlern. Gelegentlich bieten auch Discounter mobile Gästebetten als Aktionsprodukte an.

Unseren Recherchen zufolge findest du eine große Auswahl an Gästebetten auf folgenden Seiten:

  • amazon.de
  • baur.de
  • ebay.de
  • otto.de
  • real.de

Alle Gästebetten, die wir dir auf unserer Seite vorstellen, haben wir mit einem Link zu mindestens einem der aufgeführten Shops versehen. Wenn du dein für dich bestes Gästebett findest, kannst du es direkt bestellen.

Kann ich mir ein Gästebett auch selber bauen?

Wenn du bereits Heimwerkererfahrung besitzt oder dich nur ausprobieren möchtest, kannst du auch selbst ein Gästebett bauen. Beliebte Varianten sind ein Gästebett aus Paletten oder aus stabiler Pappe.

Mit etwas Kreativität und handwerklichem Geschick lassen sich auch alte Möbel wie zum Beispiel ein Holztisch in ein Bett umbauen. Ein DIY-Gästebett gibt einer Wohnung eine individuelle Note und ermöglicht es auch, Betten in Übergröße zu bauen.

[1] https://designhause.de/22-ideen-ein-gastebett-zu-verstecken

[2] https://www.schoener-wohnen.de/einrichten/raeume/9260-thma-gaestezimmer

[3] https://www.selbst.de/gaestebett-selber-bauen-3916.html