Kategorien
Schlafsofas

Bettsofa: Test & Empfehlungen (2021/09)

Du hast in deiner Wohnung oder in einem bestimmten Raum Platzmangel und suchst nach einer guten Alternative für ein Bett und ein Sofa? Dann ist wohl ein Bettsofa genau das Richtige für dich! Während Bettsofas untertags wie normale Sofas aussehen, können Sie nachts spielend leicht in ein Bett umgewandelt werden. Platzsparend, praktisch und trotzdem optisch ansprechend!

Da es viele verschiedene Arten von Bettsofas gibt, kann man schnell einmal den Überblick verlieren. Aus diesem Grund haben wir in diesem Bettsofa Test (2021/09) die wichtigsten Aspekte rund um dieses Thema zusammengefasst – von Bettsofa-Empfehlungen zu Entscheidungskriterien und häufig gestellten Fragen. Das soll dir einen Überblick verschaffen und dir deine Kaufentscheidung erleichtern.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Bettsofa ist eine Mischung aus einem Bett und einem Sofa und eine platzsparende Variante, um tagsüber die Sofafunktion zu benutzen und nachts als Bett zum Schlafen. Besonders geeignet sind Bettsofas für kleine Räume oder für Gästezimmer.
  • Bettsofas gibt es in Form eines Längsschläfers, eines Querschläfers oder eines Ecksofas in L- oder U-Form. Bezogen auf die Art der Klappbarkeit kannst du zwischen dem Auseinanderziehen, wo die Liegefläche zum Vorschein kommt, umklappbarer Rückenlehne oder Herausklappen der Matratze aus dem Inneren wählen.
  • Eine gute Qualität der Matratze, des Lattenrostes und der Polsterung ist essenziell, v. a., wenn man öfters darauf schläft. Die Matratze sollte nicht zu weich und nicht zu hart sein und die Polsterung kann ruhig etwas fester sein, da ansonsten Mulden entstehen können. Ein qualitativ hochwertiges Bettsofa ist nicht nur gesund für den Rücken, sondern auch langlebiger.

Bettsofas: Kauf- und Bewertungskriterien

Um das perfekte Bettsofa für dein Zuhause zu finden, haben wir die wichtigsten Entscheidungskriterien für den Kauf von Bettsofas zusammengefasst. Im kommenden Abschnitt werden wir dir die einzelnen Kriterien näher beschreiben und dich so an ein für dich passendes Bettsofa heranführen.

Größe

Je nachdem, welche Größe du benötigst (was natürlich u. a. von deiner Raumgröße und dem Verwendungszweck abhängt), gibt es unterschiedliche Längen und Breiten des Bettsofas – von 50 x 50 oder 150 x 200 bis 170 x 260 und darüber hinaus. Während ersteres für Kleinkinder geeignet ist, eignet sich beispielsweise für zwei erwachsene Menschen eine Größe von mindestens 140 x 200.

Material

Es gibt Bettsofas aus allen möglichen Stoffen und Materialien, sowohl in Bezug auf die Sitz- bzw. Liegeoberfläche als auch in Bezug auf das Gestell.

Bei der Liegeoberfläche reicht die Auswahl von Mikrofaser, Webstoff, Flachgewebe und Chenille bis Samt, (Kunst-/Wild-)Leder oder Velour. Das Gestell kann aus Metall, Holz, Rattan uvm. sein. Hierbei solltest du mitbedenken, wie robust dein Bettsofa sein sollte.

Mit den Materialien ist auch eine bestimmte Pflege verbunden.

Eine Grundreinigungsart für jede Art von Bettsofa ist das Absaugen, um Krümel, Staub o. Ä. zu entfernen. Bei Flecken sollte man zum Tuch und einem speziellen Fleckenmittel greifen.

Beachte hier am besten die Empfehlungen auf dem Etikett oder in der Produktbeschreibung, damit du deinem Bettsofa die richtige Pflege geben kannst.

Stauraum

Wenn du gern mehr Stauraum hättest, bietet es sich an, zu einem Bettsofa mit Bettkasten zu greifen. Dieses bietet unter der Sitz- und Liegefläche Platz für Sofakissen, Bettzeug, Bettwäsche oder was auch immer du nicht sehen möchtest. Zusätzlich sind Aufbewahrungsboxen eine gute Möglichkeit, die verstauten Dinge im Bettkasten nicht verstauben zu lassen.

Klappbarkeit

Bettsofas gibt es in verschiedenen Klappmechanismen. Zum einen gibt es Bettsofas, die auseinandergezogen werden, um die Liegefläche zum Vorschein zu bringen, und zum anderen solche, bei denen die Rückenlehne umgeklappt wird. Bei anderen Modellen wiederum wird die Matratze aus dem Inneren herausgeklappt.

Wenn du ein Bettsofa fürs Kinderzimmer benötigst, solltest du auf jeden Fall darauf achten, dass es leicht aus- und einklappbar ist.

Bettsofas: Häufig gestellte Fragen und Antworten

Um dir letzte Unklarheiten zu nehmen, haben wir häufig gestellte Fragen zum Thema Bettsofas gesammelt und werden diese im Folgenden beantworten. Das soll dir dabei helfen, deiner Entscheidung näherzukommen.

Was ist ein Bettsofa?

Ein Bettsofa ist eine Mischung aus einem Bett und einem Sofa. Damit schlägst du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Tagsüber kannst du platzsparend die Sofafunktion benutzen, während du fürs Schlafen das Möbelstück ohne großen Aufwand in ein Bett verwandeln kannst.

Gemütlich, stylisch und praktisch zugleich: Ein Bettsofa, das im Handumdrehen aus- und wieder eingeklappt werden kann. (Quelle: Toa Heftiba / unsplash)

Besonders geeignet sind Bettsofas bei Räumen mit Platzmangel oder als komfortable Schlafgelegenheit für Besuch.

Was kostet ein Bettsofa?

Natürlich kommt es auf die Qualität an und darauf, welchen Anspruch du hast. Hier sind die durchschnittlichen Preisspannen:

TypPreisspanne
Längsschläfercirca zwischen 150 und 600 / 700 Euro
Querschläfercirca zwischen 150 und 600 / 700 Euro
Ecksofacirca zwischen 300 und 900 Euro

Wo kann ich ein Bettsofa kaufen?

Bettsofas können im lokalen Fachhandel, in Möbelhäusern oder im Internet gekauft werden. Wenn du schon genau weißt, was du möchtest, bietet sich der Internetkauf an. Wenn du dir jedoch unsicher bist und noch gern beraten werden oder verschiedene Bettsofas testsitzen möchtest, solltest du direkt ins Geschäft gehen.

Welche Arten von Bettsofas gibt es?

Da es mehrere Arten von Bettsofas gibt und es oft nicht so einfach ist, einen Überblick zu behalten, haben wir dir im Folgenden die wichtigsten Arten zusammengetragen.

ArtVorteileNachteile
LängsschläferPlatzsparend untertags. Flexibel.Ragt im ausgezogenen Zustand weit in den Raum hinein (nichts für zu kleine Räume!)
QuerschläferPlatzsparend sowohl ausgezogen als auch unausgezogen, da parallel zur Wand ausgezogen wird und somit nicht in den Raum hineinragt. Flexibel.Genug Platz entlang der Wand notwendig.
EcksofaOftmals zusätzliche Verstaumöglichkeit durch Bettkasten vorhanden. Flexibel und platzsparend. Auch im nichtausgezogenen Zustand komfortabel durch L-Form.Genug Platz erforderlich für L-Form.
Bettsofa zum Ausklappen oder AusziehenPlatzsparend. Flexibel. Je nach Modell befindet sich die Matratze am Boden oder auf Füßen – bei Letzterem hat man dadurch zusätzliche Verstaumöglichkeiten.Bei einer Bodenmatratze wäre ein kalter Boden unangenehm.
Bettsofa mit umklappbarer RückenlehnePlatzsparend. Flexibel. Sitzfläche verdoppelt sich durch das Ausziehen.Unangenehm, falls kein angenehmer und gut verarbeiteter Sitzbezug vorhanden ist.

Bei der Wahl des richtigen Bettsofas solltest du also auf jeden Fall diese Aspekte beachten. Berücksichtige zudem unbedingt, ob du jeden Tag darauf schlafen möchtest oder ob es sich lediglich um ein Gästebettsofa handelt, das nur ab und zu benutzt wird. Denn je öfter auf einem Bettsofa geschlafen wird, desto hochwertiger sollte es sein!

Welche Alternativen gibt es zu einem Bettsofa?

Falls du dir nicht sicher bist, ob ein Bettsofa auch wirklich das Richtige für dich und dein Zuhause ist, wollen wir dir hier einige Alternativen vorstellen, wo du vielleicht doch noch fündig wirst.

AlternativeBeschreibung
Gemütlicher Sessel / SesselrundeWenn du ein Bettsofa nicht zwingend für Schlafzwecke benötigst, ist eine gute Alternative ein gemütlicher Sessel. Auch eine Sesselrunde, bei der du verschiedene Sesseln in eine Art Kreis zusammenstellst, bietet sich an. Voraussetzung dafür ist natürlich ausreichend Platz.
PolsterhockerFür kleine Räume perfekt! Du kannst dir einen oder mehrere Polsterhocker zulegen und beliebig zusammen- / auseinanderschieben, je nachdem, ob du gerade ein Sofa brauchst oder eher einen Hocker / Couchtisch.
FenstersitzbankEbenfalls eine Alternative, wenn du nicht zwingend ein Bettsofa zum Schlafen benötigst, ist eine gemütliche Sitzgelegenheit auf der Fensterbank (sofern kein Heizkörper vor dem Fenster montiert ist). Mit vielen Sitzpolstern und einer Decke kannst du dir damit eine gemütliche Leseecke schaffen und verträumt aus dem Fenster blicken!
SitzsäckeAuch eine Alternative zu Bettsofas sind Sitzsäcke. Damit schaffst du nicht nur ein gemütliches und lockeres Raumklima, sondern kannst sie bei Bedarf auch gut verstauen oder verrücken.
HängesesselSofern die Statik es erlaubt, sind Hängesessel in Form eines Korbes eine weitere Option. Sie sehen nicht nur cool und gemütlich aus, sondern sind auch platzsparend und perfekt z. B. für eine Ecke im Raum.

Die meisten dieser Alternativen bringen den Vorteil mit sich, dass damit gemütliche Plauderrunden geschaffen werden können, da man nicht „streng“ nebeneinander sitzt wie bei einem (Bett)Sofa, sondern gegenüber.

Der gemütliche Hängesessel im Boho-Style kann meist einfach an der Decke mit Dübel und Ringhaken befestigt werden. Erkundige dich aber unbedingt bei einem Profi, welche Befestigungsart für deine Decke ideal ist. (Quelle: Sven Brandsma / unsplash)

Du siehst also, es gibt neben einem Bettsofa viele andere Möglichkeiten, perfekte Sitz- / Chillgelegenheiten zu schaffen!

Wie erkenne ich eine gute Qualität von Bettsofas?

Um Rückenschmerzen oder Fehlstellungen der Wirbelsäule zu vermeiden, solltest du unbedingt auf eine gute Qualität des Bettsofas achten.

Die Härte der Matratze solltest du auf jeden Fall testen. Sie sollte nicht zu hart und nicht zu weich sein, wobei v. a. zu weiche Matratzen fatal für deinen Rücken sein können, da du einsinkst.

Auch solltest du dein Körpergewicht in die Überlegungen miteinbeziehen, da ein 50 Kilogramm schwerer Mensch womöglich etwas Anderes benötigt als ein 70 Kilogramm schwerer Mensch.

Nimm dir genug Zeit, um Probe zu liegen und die Härte der Matratze sowie die generelle Verarbeitung des Bettsofas zu spüren. (Quelle: Hiveboxx / unsplash)

Ein weiterer wichtiger Aspekt für die Qualitätsprüfung ist die Polsterung. Hier solltest du dich eher für etwas Festeres entscheiden, da sich bei einer zu lockeren Polsterung schnell Wellen und Sitzmulden bilden könnten. Diese würden den Schlaf- und Sitzkomfort stark beeinträchtigen.

Hier würden wir dir einen Federkernpolster ans Herz legen, da dieser mehr Halt spendet als eine Schaumstoffpolsterung und die Wirbelsäule besser schützt!

Du siehst also, die Qualität ist mitunter das Wichtigste, worauf du ganz genau schauen solltest.

Fazit

Das Bettsofa ist durch seine praktische Handhabung insbesondere für kleinere Räume eine gute Alternative zu einem Bett. Einfach aus- und wieder einklappen und fertig! Durch die Vielzahl an verschiedenen Klapparten, Materialien, Größen und Designs ist für jeden etwas dabei. Und wenn du nicht unbedingt ein Möbelstück, das eine Schlaffunktion erfüllen muss, benötigst, gibt es genauso viele andere Möglichkeiten, dein Zuhause aufzuwerten – von Sesselrunden, Sitzsäcken und Fenstersitzbänken zu Hängesesseln und Polsterhockern.

Die Qualität des Bettsofas ist eines der wichtigsten Kriterien für den Kauf. Achte hier besonders auf die Härte der Matratze, einen hochwertigen Lattenrost und eine eher festere Polsterung. Damit tust du nicht nur deinem Rücken etwas Gutes, sondern auch deiner Geldtasche, da mit der Qualität auch die Langlebigkeit des Produktes einhergeht!

Von DieBettenberater Redaktion

Dein guter Schlaf ist unsere Aufgabe, deshalb recherchiert das junge Redaktionsteam von DieBettenberater alle wichtigen Informationen zu den neusten Produkten rund um das Bett, von Matratzenauflage bis Wasserbett. Unsere Ratgeber und Testberichte sollen dir helfen alles für einen erholsamen Schlaf zu finden.