Home » Einkaufsführer » Bettkasten

Bettkasten: Test & Empfehlungen (2021/06)

Das Kellerabteil und der Abstellraum sowie alle möglichen Ecken Zuhause sind schon mit verstauten Gegenstände voll, der Stauraum reicht aber noch immer nicht. Mit der Zeit werden die Sachen, die irgendwo doch noch aufbewahrt werden müssten, aber nur mehr – das kennt jeder. Auch das Aussortieren hilft nicht mehr. Nun was könnte die Lösung sein, wenn das Umziehen in ein größeres Heim oder die Anmietung eines Lagers nicht infrage kommt? Richtig, die allerletzten Ecken zu Hause zu nutzen – zum Beispiel mit Bettkästen.

Mit unserem Bettkasten Test 2021 wollen wir dir dabei helfen, den für dich besten Bettkasten zu finden. Wir haben mehrere Bettkästen miteinander verglichen und dir die jeweiligen Vor- sowie Nachteile dazu aufgelistet. Das soll dir die Kaufentscheidung so einfach wie möglich machen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Bettkasten bietet dir die Möglichkeit, mehr Platz in deinem Zuhause zu schaffen, unabhängig davon, wie groß dein Budget ist.
  • Grundsätzlich unterscheidet man zwischen drei Arten von Bettkasten: Bettkasten mit schließbaren Fächern, Bettkasten mit offenen, rollbaren Schubladen sowie im Bett eingebauter Bettkasten.
  • Bettkasten eignen sich besonders gut dafür, nicht oft verwendete Gegenstände aufzubewahren und vor Staub zu schützen. Sie gelten als echte Platzwunder.

Bettkasten: Kauf- und Bewertungskriterien

Nun wie kannst du den passenden Bettkasten finden? Wir haben ein bisschen recherchiert und dir die wichtigsten Kriterien ausgesucht. Diese können dir sowohl bei der Suche nach dem besten Bettkasten, als auch beim Vergleich zwischen mehreren Produkten hilfreich sein.

Nachfolgend erklären wir dir, worauf du bei den einzelnen Kriterien achten solltest.

Material

Ein Bettkasten gibt es mittlerweile in vielen verschiedenen Materialien von Holz bis Plastik. Beim Holz werden die gelagerten Gegenstände vor Staub besser geschützt, wobei wir auch mit Bettkästen aus Plastik gute Erfahrungen gemacht haben.

Stabilität und Haltbarkeit

Stabilität ist das A und O – genau wie bei deinem Bett, spielt Stabilität auch bei dem Bettkasten eine große Rolle, weshalb du hier von Billigimporten auf jeden Fall absehen solltest. Auch ist hierbei wichtig zu erwähnen, dass die Produktqualität allein nicht ausreicht.

Es muss dir bewusst sein, dass – unabhängig vom Material – der Luftaustausch in dem Bettkasten garantiert sein muss.

Sollte es nämlich nicht gewährleistet sein, wirst du mit der Zeit eventuell mit muffigen Gerüchen oder mit Schimmel kämpfen zu müssen.

Größe

Je nachdem wie groß dein Bett ist, musst du dir überlegen, wie groß der Bettkasten sein sollte und wie viel Platz du überhaupt brauchst. Die erste Faustregel: das Bett messen und erst dann nach dem richtigen Produkt suchen. Damit sparst du dir viel Zeit, Ärger und hast am Ende des Tages genau die richtige Stauraumgröße.

Design

"Am besten suchst du dir etwas mit zeitlosem Design" – hört und sieht man oft heutzutage. Doch was bedeutet es genau? Bei dem Kauf solltest du auf jeden Fall darauf achten, dass das ausgewählte Produkt gut zu deiner sonstigen Einrichtung passt.

Der Umwelt zuliebe sollte es möglichst nachhaltig sein und aber trotzdem schön und zeitlos aussehen.

So hast du nämlich ein Produkt, das dich jahrelang begleiten (oder wie in diesem Fall, für dich aufbewahren) kann.

Bettkästen: Häufig gestellte Fragen und Antworten

Im Folgenden beantworten wird dir die wichtigsten Fragen zum Thema Bettkasten. Wir haben dir die für den Kauf relevanten Fragen herausgesucht und beantworten sie in Kürze. Nachdem du den Ratgeber durchgelesen hast, wirst du alles über Bettkästen wissen und kannst somit eine gut überlegte Entscheidung beim Kauf treffen.

Was ist ein Bettkasten und welche Funktion hat es?

Es ist ein meistens aus Holz oder aus Kunststoff hergestelltes Produkt. Dieses ist entweder bereits im Bett integriert und kann durch Öffnen des Bettes oder seitlich unter dem Bett erreicht werden. Ein Bettkasten bietet zusätzlicher Stauraum und es eignet sich super für die Deponierung von nicht tagtäglich verwendeten Gegenstände.

Ein Bettkasten gibt es mittlerweile in vielen verschiedenen Ausführungen und es gibt auch einige richtig stylischen Varianten. Man kann nahezu jede Schlafmöglichkeit mit einem Bettkasten ausstatten. Auch unter Kinderbetten kann ein Bettkasten gut hinpassen, was dann für mehr Ordnung im Kinderzimmer sorgt.

Bettkasten dienen dazu, Gegenstände weg von Staub aufzubewahren. Es darf von keinem Haushalt fehlen.(Bildquellen: Devin Kleu / unsplash)

Welche Arten von Bettkasten gibt es?

Wenn du dir einen Bettkasten zulegen möchtest, kannst du dich zwischen mehreren Arten entscheiden:

ArtVorteileNachteile
Bettkasten mit schließbaren Fächernkein Staub in den Fächern, einfache Reinigunggeschlossene Fächer sind anfälliger für Schimmel und für muffigen Gerüche
Bettkasten mit offenen, rollbaren Schubladenman sieht alles auf einen Blick, einfache ReinigungStaubansammlung durch den offenen Schubladen ist größer, wenn die Rollen nicht gut verarbeitet sind, zertkratzen diese den Boden
Im Bett eingebauter Bettkasteneinfaches Beziehen des Bettes, unsichtbare AufbewahrungsmöglichkeitStaub sammelt sich einfacher an, Reinigung ist etwas umständlicher, teurer als die anderen Arten
Frei stehender Bettkastenkann auch als Sitzplatz für das Aus- und Ankleiden verwendet werden, die meisten Produkte sind faltbarist eher für die Lagerung größere Gegenstände (wie zum Beispiel Kissen, Decken) gedacht, nimmt mehr Platz im Raum

Der größte Vorteil eines im Bett bereits eingebauten Bettkastens ist auch sein Nachteil: man muss gleichzeitig auch in ein Bett investieren und ist deshalb nicht so attraktiv für einen schmaleren Geldbeutel. Auch sammelt sich hier der Staub schneller an, bei regelmäßiger Reinigung kommt dieses Problem jedoch so gut wie nie vor.

Bei den offenen Fächern ist die Situation eine ähnliche: man sieht zwar alles auf einen Blick, dies bedeutet jedoch, dass auch der Staub schneller in den Läden kommt. Mit den schließbaren Fächern kann man einen guten Mittelweg finden, da du selbst entscheiden kannst, ob du die Fächer offen oder zu haben möchtest.

Was kostet ein Bettkasten?

Zwischen den verschiedenen Bettkästen gibt es eine relativ große Preisspanne. Je nach Material, Qualität, Größe und Ausführung des Bettkastens belaufen sich die Kosten auf unterschiedlichen Ebenen. Die Spanne bei den Bettkästen aus Holz kann von circa 59 bis 190 Euro reichen. Produkte aus Holz kosten vor allem aufgrund des Materials und auch weil das Herstellen komplex ist mehr, ein Holzprodukt ist jedoch eine Investition die sich in deinem Haus oder in deiner Wohnung auf Dauer auszahlt.

TypPreisspanne
Bettkasten aus Holzcirca 59 bis 190 Euro
Bettkasten aus Kunststoffcirca 20 bis 90 Euro

Wenn du eine günstigere Variante suchst, können Bettkästen auf Kunststoff was für dich sein. Diese beginnen bereits ab einem Preis von 20 Euro, wobei kleinere Bettkästen billiger sind als große. Beim Erwerb eines Produktes solltest du die Qualität im Hinterkopf behalten – somit sparst du dir später viel Ärger.

Wo kann ich einen Bettkasten kaufen?

Bettkästen gibt es sowohl in Möbelgeschäften, als auch in vielen Online-Shops zu erwerben. Zusätzlich ist es möglich Bettkästen mit einem Tischler deiner Wahl anfertigen zu lassen – hierbei ist jedoch zu erwähnen, dass diese Variante oft teuer kommen kann.

Unseren Recherchen zufolge werden über diese Onlineshops die meisten Bettkästen verkauft:

  • ebay.de
  • amazon.de
  • universal.de
  • otto.de
  • betten.de
  • westwing.de

Alle Bettkästen, die wir dir auf unserer Seite vorstellen, sind mit einem Link zu mindestens einem dieser Shops versehen. Wenn du den passenden Stauraum gefunden hast, kannst du gleich zuschlagen.

Welche Alternativen gibt es zu einem Bettkasten?

Solltest du nicht in einen Bettkasten investieren wollen, in deiner Wohnung/in deinem Haus aber möglichst viel Platz schaffen wollen, stehen dir trotzdem mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Du kannst dir einfache Aufbewahrungsboxen (diese sind in kleineren Ausführungen in den größten Supermärkten erhältlich) besorgen und in diesen deine Gegenstände schön einräumen. Die meisten dieser Aufbewahrungsboxen sind jedoch aufgrund deren Größe nicht dafür geeignet, viele Gegenstände zu lagern.

TypBeschreibung
Einfache AufbewahrungsboxEin offener oder geschlossener Behälter, welche sich für die Lagerung von Gegenständen eignet. Es besteht in den meisten Fällen aus Kunststoff.
Bettgestell mit im Rahmen eingebauten Schubladen oder FächernMit dieser Option schafft man zusätzlichen Stauraum für seine Gegenstände in dem man die freie Plätze unter der Liegefläche nutzt.
BetttruheMeistens wird sie am Fußende des Bettes aufgestellt. Die Truhe kann mit verschiedenen Gegenständen beladen oder auch als Sitzgelegenheit genutzt werden

Wenn du bereit bist, gerne mehr in einen Bettkasten zu investieren, kannst du dir gleich ein Bettgestell mit im Rahmen eingebauten Schubladen oder Fächern zulegen. Durch diese Option kommst du auch gleich zu einem neuen Bett, was zudem dein Wohlbefinden zuhause auch noch fördert. Der goldene Mittelweg bedeutet in diesem Fall die Anschaffung einer Betttruhe – diese ist die ideale Lösung für alle, die sich für angemessenen Preis etwas praktisches und gleichzeitig stylisches wünschen.

Der Vorteil einer solchen Betttruhe ist, dass diese im Raum beliebig platziert werden kann. (Bildquelle: Jonathan Borba / unsplash)

Wie organisiere ich einen Bettkasten?

Bevor du mit dem Organisieren deines Bettkastens anfängst, solltest du dir darüber Gedanken machen, nach welchem System du deine Gegenstände ordnen möchtest. Wie oft brauche ich diese Gegenstände? Kommen sie eher zu einer bestimmten Saison zu Verwendung oder werden sie über das ganze Jahre benutzt? Wie häufig nutze ich diese Gegenstände? Was werde ich in den nächsten Tagen, Monaten sicher nicht brauchen? Diese und ähnliche Fragen solltest du dir vor dem Einordnen stellen.

Nachdem der perfekte Bettkasten besorgt wurde, sollte dieser nach deinem eigenen System eingeordnet werden. (Bildquelle: Sarah Brown / unsplash)

Ein kleiner Tipp von uns: du kannst auf einen Zettel aufschreiben, welche Objekte du in den Kasten einräumen möchtest. Diese kannst du dann nach bestimmten Kategorien (zum Beispiel: Jahreszeiten, Anlässe) aufteilen. Deine Notizen kannst du später in den Bettkasten einlegen, sodass du bei der nächsten Suche alles schneller findest.

Wie reinige ich einen Bettkasten?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, deinen Bettkasten zu reinigen, je nach Material kann eine andere Methode zum Tragen kommen. Wir empfehlen dir, vor der Reinigung das Garantieschreiben des Produktherstellers durchzulesen, da diese auch bezüglich der Pflege hilfreiche Informationen beinhalten kann. Bei Holzprodukten solltest du nicht vergessen, dass diese mit dafür vorgesehenen Pflegeprodukten gereinigt werden müssen. Die richtige Pflege verlängert die Lebensdauer deines Bettkastens. Folgende Schritte sollen von keiner Pflege fehlen:

  • Ausräumen des Bettkastens: Ein eigentlich logischer Schritt, viele tun es jedoch aufgrund fehlenden Zeitressourcen nicht und schieben die Gegenstände einfach von links nach rechts. Die richtige Pflege beginnt damit, dass du den Kasten erstmal leer räumst.
  • Staubsaugen des Bettkastens: Die einfachste Methode um die Oberfläche des Kastens schnell sauber machen zu können. Damit der Kasten nicht zerkratzt wird, verwendest du einen Ersatzkopf mit Bürsten.
  • Staubwischen: Mit einem nassen Reinigungstuch die Oberflächen reinigen. Je nach Material kannst du verschiedene Reinigungsprodukte verwenden. Auch Haushaltsmittel wie zum Beispiel Essig eignen sich gut für die Reinigung.
  • Pflege: Pflegeprodukte zu verwenden kommt bei den Holzprodukten zur großen Bedeutung. Am besten lässt du den Kasten ein paar Minuten stehen, damit es sich trocknet.
  • Einräumen: Es soll wieder nach einem bestimmten System eingeräumt werden und nicht ad hoc. Du kannst hierfür deine vorher geschriebenen Notizen benutzen.

Fazit

Ordnung ist das halbe Leben, sagt man oft nicht umsonst. Mit der Anschaffung eines Bettkastens kannst du in deinem Schlaf-, Wohn-, Kinderzimmer oder in einem anderen Raum deiner Wahl Platz schaffen – ganz unabhängig davon, welches Budget dir zur Verfügung steht. Du hast mehrere Arten und Ausführungen zur Auswahl, sodass es sicher einer dabei ist, was für dich was sein könnte.

Spielzeuge, Bettwäsche, Decken, Kissen, ganz egal, mit dem richtigen Bettkasten musst du dir nicht mehr lange überlegen, wo du diese Gegenstände verstauen kannst. Mit dieser Aufbewahrungsmöglichkeit steht der Ordnung nichts mehr im Wege.