Home » Einkaufsführer » Bettgestell 180x200 cm

Bettgestell 180 x 200 cm: Test & Empfehlungen (2021/06)

Wir verbringen etwa ein Drittel unseres Lebens schlafend. Das Bett bildet deshalb nicht nur das Herzstück des Schlafzimmers, sondern macht einen Großteil unserer Lebensqualität aus. Viele bevorzugen aus diesem Grund größere Betten mit einem ansprechenden Erscheinungsbild. Bettgestelle beeinflussen dabei das Erscheinungsbild des Bettes maßgeblich. Dabei haben sich Bettgestelle mit den Maßen 180 x 200 cm als die klassische Größe für Doppelbetten etabliert. Doch jeder Mensch ist unterschiedlich und die Ansprüche, die an ein solches Bettgestell gestellt werden, sind vielfältig.

Mit unserem großen Bettgestell mit den Maßen 180 x 200 cm Test 2021 wollen wir dich deshalb dabei unterstützen, dein perfektes Bettgestell mit den Maßen 180 x 200 cm zu finden. Wir haben für dich die Vor – und Nachteile von Bettgestellen mit den Maßen  180 x 200 cm herausgesucht und unterschiedliche Bettgestellarten miteinander verglichen. So wollen wir dir die Kaufentscheidung vereinfachen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Bettgestelle mit den Maßen 180 x 200 cm gelten als die klassische Größe für das Doppelbett und eignen sich aufgrund ihrer Geräumigkeit optimal für Paare. Aber auch bei Singles, die Wert auf eine große Liegefläche legen, ist ein solches Bettgestell sehr beliebt.
  • Es gibt unterschiedliche Bettgestellvarianten in 180 x 200 cm, wie Polsterbettgestelle, Bettgestelle aus Massivholz oder Bettgestelle aus Metall. Bettgestelle in dieser Größenordnung werden in Deutschland auch unter dem Namen Kingsize-Bettgestell angeboten. Jedes hat seine Vor-und Nachteile und die richtige Wahl hängt von den individuellen Bedürfnissen und dem persönlichen Geschmack ab.
  • Die Investition in ein Bettgestell mit den Maßen 180 x 200 cm sollte gut durchdacht sein, da ein solches Bettgestell meistens viele Jahre in Verwendung ist. Um langfristig von einem gesunden und regenerativen Schlaf zu profitieren ist es wichtig, dass auch der im Bettgestell untergebrachte Lattenrost und die Matratze gut auf die eigenen Schlafbedürfnisse angepasst sind.

Kauf- und Bewertungskriterien für Bettgestelle der Größe 180 x 200 cm

Die beliebteste und meistverkaufte Größe für Doppelbetten ist 180 x 200 cm. Dementsprechend vielfältig ist auch die Auswahl an Bettgestellen mit diesen Maßen. Das kann zunächst sehr verwirrend sein und du hast die Qual der Wahl. Damit du dennoch dein perfektes Bettgestell findest, haben wir für dich die wichtigsten Kaufkriterien herausgesucht.

Im Folgenden erklären wir dir genauer, worauf es bei den Kriterien ankommt. So wollen wir dir die Entscheidung für das richtige Bettgestell erleichtern.

Material

Aufgrund seiner imposanten Größe übt das Bett einen großen Einfluss auf das Ambiente deines Schlafzimmers aus. Dies ist bei Doppelbetten mit den Maßen 180 x 200 cm natürlich noch ausschlaggebender als bei kleineren Bettgestellen. Deswegen spielt die Art des Materials eine wichtige Rolle und sollte deinen persönlichen Geschmack widerspiegeln.

Je nach Materialart des Bettgestelles, können ganz unterschiedliche Stilrichtungen abgedeckt und Stimmungen im Schlafzimmer hervorgerufen werden.

Natürlich ist es wichtig, dass das Material auch zu dem restlichen Design des Raumes passt, damit sich das Bettgestell auch optisch gut in dein Schlafzimmer einfügt. Darüber solltest du dir auf jeden Fall im Klaren sein, bevor du eine Kaufentscheidung triffst.

Eines der beliebtesten Materialien bei Bettgestellen mit den Maßen 180 x 200 cm ist Holz. Mit einem Massivholzbett holst du dir nicht nur ein Stück Natur in deine Ruheoase, sondern wählst gleichzeitig ein sehr robustes und langlebiges Material.

Doch Holz ist nicht gleich Holz. Hier sind einige Beispiele für Holzarten und ihre Wirkungen:

HolzartWirkung im Schlafzimmer
Eicherustikal und robust, gut für die erste gemeinsame Wohnung geeignet
Kiefernholzlässt sich vielfältig kombinieren, hell und freundlich
Zirbenholzgilt als schlaffördernd und heilend

Bei Polsterbetten dominieren Materialien wie Webstoffe oder Kunst- bzw. Echtleder, mit denen das Bettgestell überzogen wird. Dieses Material eignet sich für dich besonders dann, wenn du eine warme und gemütliche Atmosphäre im Schlafzimmer schätzt. Aufgrund der Polsterung gibt es bei dieser Materialwahl keine harten Sitzkanten und  man kann sich auch ohne Kopfkissen bequem an das Kopfende des Bettes legen.

Wer sich nicht auf ein bestimmtes Material festlegen möchte, kann auch ein Bettgestell wählen, dass verschiedene Materialien verbindet. Ein Bettgestell, das sowohl Holz- als auch Metall-Elemente aufweist, eignet sich zum Beispiel gut für modern eingerichtete Wohnungen. Übrigens: Allergiker sollten bei der Materialauswahl des Bettgestelles besonders vorsichtig sein. Polsterbettgestelle können bei anfälligen Menschen zum Beispiel eine Hausstauballergie auslösen.

Stabilität

Ein Bettgestell mit den Maßen 180 x 200 cm gilt als klassisches Doppelbettgestell und wird deshalb häufig für zwei Personen genutzt. Außerdem muss es Nacht für Nacht auch den Bewegungen während des Schlafes standhalten. Deswegen ist die Stabilität deines Bettgestelles ein Faktor, den du unbedingt berücksichtigen solltest.

Die Stabilität des Bettgestelles hängt von einer guten Verarbeitung ab. Hier kommt es bei der Vielzahl verschiedener Bettgestelle sowohl auf die Materialgüte als auch die Statik der Bettkonstruktion an.

Es lässt sich hier also keine Pauschalaussage darüber treffen, welcher Bettrahmen sich durch die höchste Qualität auszeichnet. Dennoch gibt es Faktoren, die auf eine gute Stabilität hinweisen. Massivholzbettgestelle aus einem Hartholz, wie Eiche, Buche oder Nussbaum, gelten zum Beispiel als besonders widerstandsfähig und stabil.

Auch wenn ein vollmassives Bettgestell aus Eiche oder Buche meistens teurer ist als ein Bett aus einem Weichholz wie Kiefer, solltest du gegebenenfalls lieber mehr Geld für eine bessere Verarbeitung ausgeben. Schließlich willst du lange etwas von deinem Bettgestell haben.

Unabhängig von der Robustheit des Materials,  solltest du darauf achten, dass der Rahmen eine Stärke von mindestens 25 mm aufweist. Dies garantiert seine Stabilität. Achte bitte auch auf die Stabilität der Lattenrostauflage, die  ein wichtiger Bestandteil des Bettgestells ist.  Sie trägt das gesamte Gewicht, das vom Lattenrost aufgenommen wird.

Bei einem Bettgestell mit den Maßen 180 x 200 cm ist eine tragenden Mittelstrebe ein Zeichen einer guten Verarbeitung. Sie sorgt dafür, dass deine Matratze später nicht durchhängt. Der Vorteil einer solchen Auflageleiste liegt auch darin, dass sich der Bettrahmen mit Lattenrosten jeglicher Art kombinieren lässt.

Höhe / Komforthöhe

Die Höhe deines Bettgestelles solltest du in deine Kaufentscheidung miteinbeziehen. In diesem Zusammenhang hört man immer häufiger den Begriff Komforthöhe. Damit ist eine bequeme Ein- und Ausstiegshöhe des Bettes gemeint. Bettgestelle mit Komforthöhe sind höher als normale Bettgestelle und mindestens 50 cm hoch. Der Vorteil an einem Gestell mit Komforthöhe liegt darin, dass die Knie und der Rücken beim Aufstehen und beim Hinlegen weniger beansprucht werden als bei niedriger eingestellten Betten.

Falls du unter Kniebeschwerden oder Rückenproblemen leidest, solltest du dir also überlegen, ob du lieber in ein Bettgestell mit Komforthöhe investieren möchtest. Und auch wenn du noch jung bist und keinerlei Beschwerden hast, könnte ein Bettgestell mit Komforthöhe in eine kluge und weitsichtige Entscheidung sein. Schließlich wirst du dein Bettgestell wahrscheinlich über viele Jahre nutzen.

Ergonomisch sinnvoll ist es, wenn Ober- und Unterschenkel beim Sitzen auf dem Bettgestell in einem 90-Grad-Winkel zueinander stehen.

Je nach Körpergröße fällt die perfekte Höhe des Bettes dann natürlich unterschiedlich aus. Eine kleinere Person benötigt eine niedrigere Höhe als eine große Person. Falls du das Bett mit jemandem teilen wirst, dessen Körpergröße sich deutlich von deiner unterscheidet, solltest du diesen Faktor ebenfalls berücksichtigen. Die Betthöhe, die für die meisten Menschen ausreichend ist, beträgt übrigens 45 cm. In jedem Fall macht es Sinn, vor dem Kauf zu testen, ob die Höhe des Bettgestelles für dich persönlich angenehm ist.

Liegekomfort

Damit du einen erholsamen Schlaf hast, und am nächsten Morgen ausgeruht und ohne Rückenschmerzen wach wirst, spielt der Liegekomfort eine entscheidende Rolle. Bei einem Bettgestell mit den Maßen 180 x 200 cm hast du als Single aber auch als Paar ausreichend Platz.

Du hast außerdem die Möglichkeit, zwischen einer einzelnen Matratze und einem Lattenrost oder zwei Lattenrosten mit Matratzen in 90 x 200 cm zu wählen. Das hat den Vorteil, dass auf die individuellen Schlafbedürfnisse beider Personen im Doppelbett Rücksicht genommen werden kann. So ist ein gesunder Schlaf für jeden garantiert.

Bei einem Gestell mit den Maßen 180 x 200 cm ist es ratsam, immer zwei Lattenroste und zwei Matratzen auszuwählen. Insbesondere wenn das Bett zu zweit benutzt wird, wird auch eine Bewegungsübertragung vermieden und jede Person kann ungestört und ruhig schlafen. Du solltest auch bedenken, dass ein einzelner Lattenrost, immer das Gewicht beider Personen tragen muss. Dadurch kann sich die Haltbarkeit des Lattenrostes stark verringern.

Beim Liegekomfort kommt es sehr stark auf das Zusammenspiel zwischen Lattenrost und Matratze an. Damit die Matratze sich perfekt deinem Körper anpassen und ihn während des Schlafes entlasten kann, muss auch der Lattenrost gut ausgewählt werden.

Der Lattenrost  sollte deswegen immer auf die Matratze abgestimmt sein. Bei weichen Matratzen sollten immer Lattenroste mit vielen Leisten und kleinem Abstand zwischen den Leisten gewählt werden. Bei festen Matratzen können sowohl Lattenroste mit wenig Leisten als auch Lattenroste mit vielen Leisten verwendet werden.

Wenn das Doppelbett zu zweit genutzt wird und die Wahl auf zwei einzelne Matratzen fällt, kann es sein, dass  die Ritze zwischen den Matratzen als störend empfunden wird. Eine durchgehende Moltonauflage oder ein Topper kann die Ritze zwischen den Matratzen im Doppelbett jedoch beseitigen. Achte aber immer darauf, dass die Matratzen dieselbe Höhe haben, damit es keinen Absatz im Bett gibt.

Bettzubehör

Das richtige Bettzubehör zu einem Bettgestell mit den Maßen 180 x 200 cm solltest du nicht unterschätzen. Denn auch die richtige Ausstattung und die Möglichkeit dein Bett eventuell veränderten Bedürfnissen immer wieder anpassen zu können, ist ein wichtiges Kriterium.

Welches Bettzubehör oder welche Erweiterungen eventuell sogar inklusive sind und welche nicht, hängt von deinem Bettgestell ab. Wir raten dir dazu, dies vor deiner Kaufentscheidung zu erfragen. Unverzichtbar sind natürlich Matratzen und Lattenroste. Nur dann, wenn du und dein Partner ein ähnliches Gewicht und Körpergröße haben, könnt ihr zusätzlich über die Anschaffung einer durchgehenden Matratze nachdenken.

Eine besonders beliebte und praktische Ergänzung für Doppelbetten sind im Bettgestell integrierte Bettkästen. Sie können direkt im Bettgestell integriert sein oder sind mit Rollen versehen und lassen sich unter das Bettgestell schieben. Dadurch kannst du dir zusätzlichen Platz schaffen und Bettdecken, zusätzliche Kissen oder Bettbezüge können elegant verstaut werden. So kannst du den Platzverlust durch das große Bett mühelos wieder wettmachen.

In dem Fall, dass du dich bei deinem Doppelbett für zwei Matratzen entschieden hast, kann es zu einer sogenannten Besucherritze kommen. Durchgehende Matratzenauflagen aus Frottee oder Molton können dieses Problem beseitigen. Über Spanngummis können beide Matratzen zusammengelegt werden, sodass eine durchgehende Liegefläche entsteht und die Ritze nicht mehr zu spüren ist.  Ein positiver Nebeneffekt ist zudem der Schutz der Matratze vor Schmutz sowie eine verbesserte Betthygiene.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Bettgestell der Größe 180 x 200 cm kaufst

Viele unterschiedliche Faktoren solltest du vor dem Kauf eines Bettgestelles mit den Maßen 180 x 200 cm berücksichtigen. In Folgenden gehen wir näher darauf ein, worauf es bei diesen Aspekten ankommt.

Was ist das Besondere an einem Bettgestell der Größe 180 x 200 cm und welche Vorteile bietet es?

Bettgestelle bestimmen die Optik des Bettes maßgeblich und dienen zur Unterbringung der Bettausstattung, wie des Lattenrosts und der Matratze. Ein Bettgestell mit den Maßen 180 x 200 cm gilt dabei als das klassische Gestell für das Doppelbett oder auch „Ehebett“. Oftmals ist es das erste „richtige“ Bett und spielt für Paare bei der Einrichtung einer gemeinsamen Wohnung eine wichtige Rolle.

Aufgrund seiner Größe hat es einen großen Einfluss auf die Inneneinrichtung des Schlafzimmers. Das Design des Bettgestelles ist also ein nicht zu unterschätzender Faktor.

Ein Bettgestell in Kingsize-Größe ist der Mittelpunkt des Schlafzimmers. Wer hier auch wie ein König schlafen will, achtet auf eine hochwertige Matratze. (Bildquelle: Steven Ungermann / Unsplash)

Die Liegefläche 180 x 200 cm hat sich nicht umsonst als Standard für Doppelbetten durchgesetzt. Diese Größe bietet nämlich zahlreiche Vorteile. Sie eignet sich perfekt für Paare. Gleichzeitig kann auf die individuellen Schlafbedürfnisse beider Parteien Rücksicht genommen werden, indem zwei Matratzen und Lattenroste in das Bett gelegt werden können.

Aber auch wenn du alleine schläfst, kannst du von dieser Bettgestellgröße profitieren. Insbesondere dann, wenn du sehr groß bist oder dich  im Schlaf viel bewegst, bietet dieses Bettgestell viel Spielraum. In einem Bettgestell mit den Maßen 180 x 200 cm ist dir ausreichend Bewegungsfreiheit garantiert und du kannst auch mal ein gemütliches Sonntagsfrühstück im Bett genießen.

Generell kann man sagen, dass sich diese Größe für deine persönliche Wohlfühloase dann eignet, wenn du über ausreichend Platz verfügst. Dann kommt dein Bettgestell am besten zur Geltung und du vermeidest die Gefahr, dass es in einem kleinen Raum zu wuchtig wirkt.

Welche Arten von Bettgestellen der Größe 180 x 200 cm gibt es?

Es gibt eine sehr große Vielfalt an Bettgestellarten mit den Maßen 180 x 200 cm. Welche davon für dich geeignet ist, hängt von deinem persönlichen Geschmack und deinen Schlafbedürfnissen ab. Nachfolgend stellen wir dir zwei sehr beliebte Varianten sowie ihre jeweiligen Vor- und Nachteile vor.

Polsterbettengestelle

Ein Polsterbettgestell zeichnet sich im Gegensatz zu herkömmlichen Bettgestellen dadurch aus, dass der gesamte Rahmen weich gepolstert ist. Auch der Kopfteil oder eventuell vorhandene Fußteile sind bezogen. Eine Besonderheit bei einigen Polsterbettgestellen ist, dass die Matratze im Gestelle integriert und somit nicht austauschbar ist. Viele Boxspringbetten, die statt eines Lattenrostes eine Federkernbox beinhalten, gehören zu den Polsterbettgestellen.

Zum Beziehen dieser Bettgestelle eignen sich neben Webstoffarten auch Leder oder Kunstleder. Polsterbettgestelle stehen aufgrund der weichen Polsterung der gesamten Oberfläche für Gemütlichkeit. Dadurch, dass sowohl der Bettrahmen als auch das Kopfteil harmonisch aufeinander abgestimmt sind, strahlen sie auch eine gewisse Eleganz aus. Wir haben dir zur besseren Übersicht die Vor- und Nachteile nachfolgend dieses Bettgestelltyps aufgelistet:

Pros
Gepolstertes Kopfteil ermöglicht ein komfortables Anlehnen
Vielfältige Auswahl der Bezugsart eignet sich für unterschiedliche Einrichtungsstile
Hoher Komfort und Gemütlichkeit
Cons
Stoffbezüge sind nicht für Allergiker geeignet
Reinigung ist aufwendiger als bei Holzrahmen

Massive Holzbettgestelle

Bei Massivholzbettgestellen besteht das Bettgestell aus Holz. Hierbei kann zwischen verschiedenen Holzarten mit ihren spezifischen Eigenschaften und Maserungen ausgewählt werden. Bettgestelle aus Massivholz eignen sich besonders für Menschen, die einen rustikalen Einrichtungsstil mögen und sind sehr pflegeleicht.

Massivholzbettgestelle gelten als klassische Bettgestelle und sind sehr robust und langlebig. Die Matratze ist nicht fest im Bettgestell verankert, sodass diese bei Bedarf ausgetauscht werden kann. Aufgrund ihrer hohen Belastbarkeit sind sie  für übergewichtige Personen gut geeignet. Im Folgenden listen wir dir weitere wichtige Vor- und Nachteile auf:

Pros
Oberfläche ist antibakteriell und eignet sich für Allergiker
Zeitlose Optik
Hochwertiges und nachhaltiges Naturmaterial mit einer guten Umweltbilanz
Cons
Oft relativ niedrige Höhe
Hohes Gewicht

Für wen sind Bettgestelle der Größe 180 x 200 cm geeignet?

Bettgestelle mit den Maßen 180 x 200 cm sind aufgrund ihrer Größe ideal für Paare geeignet. Paare haben in einem solchen Bett ausreichend Platz, um auch nebeneinander komfortabel schlafen zu können. Außerdem können bei unterschiedlichem Gewicht, Körpergröße und präferierten Schlafpositionen zwei Lattenroste und Matratzen in dieser Gestellgröße verwendet werden. So ist es möglich, in einem Bett zu schlafen und dennoch keine Abstriche hinsichtlich des eigenen Wohlfühlfaktors zu machen.

Ein Bettgestell mit einer Liegefläche von 180 x 200 cm ist auch für Singles als Ruheoase geeignet. Diese dürfen sich über besonders viel Bewegungsfreiheit im eigenen Bett freuen.

Bettgestelle mit den Maßen 180 x 200 cm sind aber grundsätzlich für jeden geeignet, der ausreichend Platz im Schlafzimmer hat. In sehr kleinen Räumlichkeiten kann ein Bett in dieser Größenordnung schnell zu wuchtig erscheinen und den Raum zusätzlich optisch verkleinern.

Auch für sehr hochgewachsene oder übergewichtige Personen ist ein Bettgestell in 180 x 200 cm die richtige Wahl. Im Gegensatz zu kleineren Betten bieten Doppelbetten dir in diesem Fall eine ausreichende Stabilität und auch deinem Bewegungsdrang werden keine Grenzen gesetzt.

Was kostet ein Bettgestell der Größe 180 x 200 cm?

Bei Bettgestellen mit den Maßen 180 x 200 cm ist die Preisspanne sehr  groß. Die Kosten sind unter anderem von Faktoren, wie der Materialgüte und dem Design abhängig. Sie beginnen in der Regel bei 200 Euro und können bis zu 6000 Euro betragen.

Boxspringbetten sind mit einer Preisspanne zwischen 1000 und 5000 Euro normalerweise teurer als Holz- oder Metallbettgestelle derselben Größe. Für gute Modelle zahlst du durchschnittlich 3500 Euro. Dir sollte dabei jedoch bewusst sein, dass bei Bettgestellen aus Holz oder Metall und einigen Polsterbettgestellen zusätzlich noch Kosten für die Matratze und den Lattenrost hinzukommen.

Für einen guten Lattenrost musst du zwischen 100 und 200 Euro ausgeben. Eine qualitativ hochwertige Matratze ist ab ca. 200 Euro erhältlich. Im Vergleich zu Einzelbetten liegen die Kosten für ein Bettgestell mit den Maßen 180 x 200 cm selbstverständlich deutlich höher und auch Bettzubehör kann deine Ausgaben erhöhen.

Wo kann ich ein Bettgestell der Größe 180 x 200 cm kaufen?

Bettgestelle mit den Maßen 180 x 200 cm kannst du online aber auch im Fachhandel erwerben. Wir empfehlen dir, dir dein Bettgestell vor dem Kauf im Fachhandel anzuschauen. So kannst du am besten einschätzen, ob das Bettgestell zum Beispiel die für dich passende Höhe hat. In einem Bett zu liegen ist eine ganz individuelle Erfahrung, sodass du dich auch nicht nur auf die Rezensionen im Internet verlassen solltest.

Folgende Geschäfte und Online-Händler können wir dir für ein qualitativ hochwertiges Bett mit den Maßen 180 x 200 empfehlen:

  • Amazon
  • Ikea
  • Dänisches Bettenlager
  • Roller
  • Poco

Achte bei dem jeweiligen Händler auch immer darauf, ob ein Liefer- und Aufbauservice für dein Bettgestell angeboten wird. Der Aufbau eines großen Bettgestells kann nämlich mit viel Zeit und Aufwand verbunden sein. Wenn du es unkomplizierter haben möchtest, bestelle die Montage am besten gleich mit.

Welche Alternativen zu einem Bettgestell der Größe 180 x 200 cm gibt es?

180 x 200 cm gilt als die Standardgröße für Doppelbettgestelle. Es gibt jedoch Alternativen, die ebenfalls als Bettgestelle für Doppelbetten infrage kommen können. Im Folgenden stellen wir dir die wichtigsten Aspekte zu diesen Möglichkeiten vor:

ArtBeschreibung
Bettgestelle in ÜberlängeDiese Bettgestelle sind besonders für Menschen mit einer hohen Körpergröße von über 180 cm geeignet. Sie eignen sich aber auch für kleinere Menschen, die sich beim Schlafen besonders viel bewegen oder vollständig ausstrecken. Sie sind in den Längen 210 oder 220 cm erhältlich.
Queen-Size-BettgestellDieses Bettgestell mit den Maßen 160 x 200 cm zählt zu den Doppelbettgestellen. Aufgrund der etwas geringeren Breite ist es eine platzsparende Alternative. Es lässt sich mit zwei Lattenrosten von je 80 x 200 cm oder mit einem Lattenrost mit den Maßen 160 x 200 cm ausstatten.
Französisches BettgestellDieses Bettgestell hat die Maße 140 x 200 cm und gilt als die kleinste Doppelbettgestellgröße. Es eignet sich auch als komfortables Einzelbettgestell und ist besonders bei jungen Menschen und in kleinen Schlafzimmern beliebt. Diese Bettgestellart wird in der Regel mit einer durchgängigen Matratze und einem Lattenrost bestückt.

Selbstverständlich solltest du bei all diesen Variationen beachten, dass auch sämtliches Bettzubehör wie Matratze, Lattenrost und Bettdecke auf die Art des Bettgestells zugeschnitten sein müssen.

Welche Matratze und welchen Lattenrost sollte ich für ein Bettgestell der Größe 180 x 200 cm wählen?

Bei einem Bettgestell mit den Maßen 180 x 200 cm hast du grundsätzlich die Wahl, einen einzelnen Lattenrost mit einer Matratze oder zwei Matratzen mit jeweils einem Lattenrost zu wählen. Wenn du bereits weißt, dass du das Bett nur für dich alleine verwendest oder die zweite Person ein ähnliches Gewicht und Größe hat, reicht eine einzelne Matratze und ein Lattenrost.

Wenn das Bettgestell zu zweit genutzt wird, ist es meistens sinnvoll auch zwei unterschiedliche Lattenroste und Matratzen zu kaufen.

Zwei Matratzen und zwei Lattenroste können ideal auf den Körper der Person abgestimmt sein. Dies fördert nicht nur einen gesunden Schlaf, sondern sorgt gleichzeitig dafür, dass du während des Schlafes nicht durch die Bewegungen deines Bettpartners gestört wirst.

Bei deinem Doppelbettgestell solltest du besonders darauf achten, dass die Lattenroste mit einer randlosen Unterfederung ausgestattet ist. Diese Konstruktion bewirkt, dass die Federwirkung und damit die Anpassung des Lattenrosts über die gesamte Bettbreite reicht und in der Mitte des Betts kein störender Übergang zu spüren ist.

Kombinierst du das Ganze mit einer Matratze in Doppelbettbreite, erhältst du eine „glatte“ Liegefläche mit konstanter Federung.

Welche Decke ist für ein Bettgestell der Größe 180 x 200 cm geeignet?

Nachdem du das für dich passende Bettgestell gefunden hast, fehlt dir eigentlich nur noch die richtige Bettdecke. Aber keine Sorge, die richtige Bettdecke in der geeigneten Größe für dein Doppelbettgestell zu finden, ist gar nicht so schwierig. Die Standardbreiten in Deutschland für  Daunendecken sind 135, 155 und 200 cm. Die Längen betragen normalerweise ungefähr 200 und 220 cm.

Für die passende Deckenbreite kannst du dich an deiner Matratze orientieren. Als Faustregel gilt: Die Bettdecke sollte 50 cm breiter sein als deine Matratze. So überdeckt sie auch den Matratzenrand und hält dich am besten warm.

Für die Bettdecken-Länge gilt generell, dass sie ca. 20 cm länger sein sollte als du groß bist. Falls du dich bei deinem Doppelbett also für zwei Einzelmatratzen mit der Breite 90 cm entschieden hast, kannst du zwei Decken für dich und deinen Partner in 135 x 200 cm nehmen. Das ist die Standardgröße für Einzeldecken für Erwachsene.

Die Bettdecken-Länge von 200 cm ist jedoch für Personen mit einer Körpergröße bis 180 cm ausgerichtet. Wenn du oder dein Partner größer sind, raten wir dir eine größere Decke zu wählen. Eine Bettdeckengröße von 155 x 220 cm. Auch für Einzelpersonen, die es lieber kuscheliger mögen, ist eine größere Bettdecke empfehlenswert.

Eine kuschelige Bettdecke ist wichtig, um während der Nacht warm zu bleiben. Eine einzelne Bettdecke für ein Bettgestell mit den Maßen 180 x 200 sollte mindestens 200 cm breit sein. (Bildquelle: Madalyn Cox / Unsplash)

Paare, die sich lieber eine Decke teilen möchten, sollten eine Decke in der Größe 200 x 200 cm auswählen. Das ist die ideale Größe für Doppelbetten. Natürlich hängt die richtige Bettdeckengröße auch von deiner präferierten Schlafposition ab. Wer sich viel im Bett bewegt und sich während des Schlafs stark ausstreckt, sollte im Zweifelsfall immer lieber zu einer größeren Decke greifen.

Bei einer Tagesdecke, solltest du beachten, dass sie ca. 20 cm länger und breiter sein sollte, als die Liegefläche 180 x 200 cm. Das heißt, eine passende Tagesdecke dazu solltest du in den Maßen 200 x 220 wählen. So kannst du sie bequem unter die Matratze schlagen oder überhängen lassen.

[1] https://www.welt.de/wirtschaft/article158293531/Boxspring-Revolution-in-deutschen-Schlafzimmern.html

[2] https://www.meine-gesundheit.de/ratgeber/schlaf/schlafzimmer-bett

[3] https://de.wikihow.com/Ein-Bett-kaufen