Home » Einkaufsführer » Bett mit Rutsche

Bett mit Rutsche: Test & Empfehlungen (2021/06)

Ein Bett mit Rutsche verwandelt das Kinderzimmer direkt in ein abenteuerliches Spielparadies. Mit aufregenden Features wie Türme oder Vorhänge, können Kinder im gleichen Bett spielen und schlafen. Da das Bett mindestens 100 cm vom Boden absteht, befindet sich unter dem Bett genug Platz für eine Spielhöhe, welches Kinderaugen zum Strahlen bringen wird.

Mit unserem Bett mit Rutsche Test 2021 wollen wir dir dabei helfen, das perfekte Rutschbett für dich, bzw. dein/e Kind/er zu finden. Wir haben Halbhochbetten und Etagenbetten mit Rutsche miteinander verglichen und dir die jeweiligen Vor- und Nachteile dazu aufgelistet.

Das Wichtigste in Kürze

  • Spielen und schlafen in einem Bett? Das macht ein Bett mit Rutsche aus. Die Kinder profitieren von einem abenteuerlichen Spielspaß in verschiedenen Looks wie z. B. Ritter oder Prinzessin.
  • Mit einem Bett mit Rutsche gibt es unter dem Bett genug Platz für eine Spielhöhle oder einen Stauraum. Wenn du dir ein Etagenbett kaufst, nehmen zwei Betten sogar den Platz von nur einem Bett ein. So eine Anschaffung kann also sehr platzsparend sein.
  • Ein Etagenbett kann man auch problemlos zu zwei Einzelbetten verwandeln. Genauso kann man auch ein Halbhoch- oder Hochbett zu einem Einzelbett umfunktionieren. Somit ist ein Bett mit Rutsche perfekt für Kinder, als auch für Jugendliche geeignet.

Kauf- und Bewertungskriterien für Betten mit Rutsche

Bei der Suche nach dem passendem Bett mit Rutsche wirst du auf eine Vielzahl an Modellen und Angeboten stoßen. In den folgenden Abschnitten werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen dieser Vielzahl an möglichen Betten mit Rutsche entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Betten mit Rutsche miteinander vergleichen kannst, umfassen:

In den kommenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Größe / Maße

Wir unterscheiden bei der Höhe des Bettes zwischen Hochbetten, Halbhochbetten und Etagenbetten. Generell wird ein Halbhochbett mit Rutsche als Spielbett bezeichnet. In der folgenden Tabelle haben wir die 3 Bettenarten miteinander verglichen:

TypBeschreibung
HochbettEin Hochbett ist für Kinder ab 6 Jahren geeignet und hat eine Höhe von mindestens 150 cm.
HalbhochbettEin Halbhochbett ist bereits für Kinder ab 4 Jahren geeignet und hat eine Höhe von 100 bis 150 cm.
EtagenbettBei einem Etagenbett handelt es sich um zwei Betten die übereinander angebracht sind. Die Höhe beträgt bei diesem Bett mindestens 140 cm.

Bei der Höhe des Bettes geht es hauptsächlich darum, dass das Kind unter dem Bett genug Platz hat, um spielen oder lernen zu können. So benötigen größere Kinder ein Bett mit einer Mindesthöhe von 150 cm und kleinere Kinder ein Bett mit einer Höhe von mindestens 100 cm. Meistens haben jedoch nur Etagen- und Halbhochbetten eine integrierte Rutsche.

Bei einem Hoch- oder Etagenbett musst du zusätzlich darauf achten, dass das Kind genug Platz über dem Bett hat. So soll das Kind zumindest aufrecht auf dem Bett sitzen können, um eine Verletzungsgefahr zu vermeiden.

Um zu prüfen, ob die Decke auch hoch genug für ein Hoch- oder Etagenbett ist, kannst du die Sitzhöhe des Kindes abmessen und das dann von der Zimmerhöhe abziehen.

Ein Bett mit Rutsche hat meistens eine Liegefläche eines Einzelbettes. So beträgt die Breite des Bettes 90 cm und die Länge 200 cm. Jedoch musst du beim Kauf darauf achten, dass du genug Platz im Zimmer hast für das gesamte Bett inklusive Rutsche.

Material

Betten mit Rutsche bestehen meistens aus Massiv Holz. So bieten Hersteller oft Betten aus Buche, Kiefer und Eiche an. Massiv Holz bringt folgende Vorteile mit sich:

  • Lange Lebensdauer: Massiv Holz aus Deutschland unterliegt strengen Qualitätskontrollen und steht deswegen für eine längere Lebensdauer und Stabilität.
  • Antistatische Wirkung: Massiv Holz hat eine antistatische Wirkung und ist deswegen besonders für Allergiker geeignet. Staub haftet nicht am Material fest und kann deswegen problemlos vom Boden entfernt werden.
  • Reguliert Raumfeuchtigkeit: Das Holz kann durch seine offene Poren atmen und reguliert somit die Raumfeuchtigkeit. Für optimales Raumklima ist also beim Kauf von Massiv Holz direkt mit gesorgt.
  • Pflegeleicht: Da Massiv Holz eine lange Lebensdauer hat, musst du dich natürlich auch ein wenig darum kümmern. Der Vorteil von Massiv Holz ist jedoch, dass es sehr pflegeleicht ist. Mit einem speziellen Pflegeöl für Holz musst du das Bett einölen und nach einer kurzen Einwirkzeit anschließend wieder entfernen.
  • Optik: Massiv Holz ist ein Naturprodukt und hat deswegen einen einzigartigen Look. Die Maserung, Astlöcher und sonstige Unebenheiten geben dem Holz ein individuelles Aussehen. Problemlos kannst du übrigens auch dem Holz eine neue Farbe verleihen.

Die preisgünstigere Variante für Massiv Holz ist MDF (Mitteldichte Holzfaserplatten). MDF besteht aus ungefähr 80% Holz, 10% Leim, 8% Wasser und 2% Zusatzstoffen. MDF kommt den Eigenschaften der Langlebigkeit und Stabilität von Vollholz ziemlich nah. Somit eignet sich dieses Material hervorragend für Kindermöbel.

Sicherheit

Da ein Bett mit Rutsche mindestens 100 cm vom Boden entfernt ist, soll beim Kauf auf die notwendige Sicherheit geachtet werden. Dazu haben wir dir die wichtigsten Sicherheitsmaßnahmen eines Bettes mit Rutsche zusammengefasst.

EigenschaftBeschreibung
Hohe BelastbarkeitBei jedem Produkt ist eine maximale Belastbarkeit angegeben. Auf diese solltest du achten, damit das Kind auch bei Zunahme an Gewicht nicht zu schwer für das Rutschbett wird. Meistens beträgt die Belastbarkeit jedoch um die 80 bis 100 kg und sollte deshalb problemlos für ein Kind ausreichen.
PfostenstärkeMit einer Pfostenstärke von mindestens 5 x 5 cm ist das Bett mit Rutsche ausgesprochen stabil.
Abgerundete Ecken und KantenDurch abgerundete Kanten und Ecken wird die Verletzungsgefahr von Kindern minimiert.
Breite TrittstufenBreite Trittstufen sorgen für ein sicheres Auf- und Absteigen von der Leiter.
Griffsichere LeiterFür zusätzliche Sicherheit beim Auf- und Absteigen der Leiter, sollst du auf eingebaute Griffmulden achten. Diese vereinfachten das Besteigen des Bettes erheblich. Nach dem Kauf kannst du auch nochAntirutsch-Aufkleber an den Stufen anbringen, um eine maximale Sicherheit zu garantieren.
AbsturzsicherungMit einer rundum Absturzsicherung, ist das Kind sogar im Schlaf von einem Fall gesichert. Beim Kauf sollst du also auf die richtige Höhe der Absturzsicherung achten. Falls du trotzdem noch bedenken hast, dass das Kind mal vom Bett fällt, dann kannst du auch eine Matte auf dem Boden auslegen.
GarantieFalls das Bett mit Rutsche doch Mal Probleme verursachen sollte, kannst du deine Garantie zu Nutze machen. Die meisten Hersteller bieten mindestens eine 5-jährige Garantie an.

Falls dein Wunschbett die eine oder andere Eigenschaft nicht besitzt, gibt es immer noch die Möglichkeit selbst handwerklich zu werden. So kannst du z. B. selbst Griffmulden einbauen.

Rutschausrichtung

Vor dem Kauf sollst du dir den Raum, in dem du das Bett mit Rutsche hinstellen möchtest, genau abmessen. Fragen wie auf welcher Seite du die Leiter oder die Rutsche montieren möchtest, sollen vorab schon geklärt werden.

Oft sind Leiter und Rutsche zwar flexibel einbaubar. Jedoch gibt es trotzdem Modelle bei denen dies nicht der Fall ist. Extra Wünsche wie z. B. dass die Rutsche seitlich montiert werden soll, muss mit dem Hersteller abgesprochen werden.

Da die Rutsche doch noch viel Platz in Anspruch nimmt, kannst du Möbel wie Tische, Kommoden oder Regale auch noch unters Bett stellen (falls das Bett hoch genug ist). Das verschafft dir im Zimmer zusätzlichen Platz, wenn der Bereich nicht als Spielbereich genutzt wird.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Bett mit Rutsche kaufst

Vor der Anschaffung eines Bettes mit integrierter Rutsche gibt es einige Faktoren, die du beachten solltest. In den nächsten Abschnitten haben wir dir einige dieser Faktoren zusammengefasst und detaillierter dargelegt.

Was ist das Besondere an einem Bett mit Rutsche und welche Vorteile bietet es?

Mit einem Bett mit Rutsche zauberst du den Kindern ein Spielparadies direkt ins Zimmer.  Mit der eingebauten Rutsche sind Kinder ruckzuck aus dem Bett und sind morgens durch das Adrenalin sogar vielleicht ein wenig wacher.

Bei einem Halbhoch- oder Hochbett befindet sich unter dem Bett noch Platz für eine Spielecke. Wird das Kind etwas älter und ist das Hochbett hoch genug, dann kannst du auch einen Schreibtisch unters Bett stellen. Du verwandelst es sozusagen zu einem Jugendbett. Dies ist platzsparend und bietet dir somit Raum für neue Möbel.

Das Spielbett kann den Spielplatz an regnerischen Tagen ersetzen. Somit können Kinder sich auch bei Unwetter zu Hause austoben. (Bildquelle: Trend_io / Unsplash)

Bei einem Etagenbett mit Rutsche profitieren gleich zwei Kinder von einer Rutsche. Zwar hat man dann einen kleineren Spielbereich, jedoch befindet sich im Zimmer mehr Raum für neue Möbel und somit mehr Platz für einen separaten Spielbereich.

Welche Arten von Betten mit Rutsche gibt es?

Im Folgenden wollen wir dir die verschiedenen Arten von Rutschbetten vorstellen. Es gibt zwei unterschiedliche Varianten, welche beide Vor- und Nachteile haben.

Halbhochbett mit Rutsche

Eine Art von Betten ist ein Halbhochbett mit Rutsche, welches auch noch Spielbett genannt wird. Bei diesem Bett handelt es sich um ein Einzelbett welches knapp 100 cm vom Boden absteht.

Bei einem Spielbett befindet sich unter der Liegefläche eine Spielecke, welches man mit einem Vorhang verzieren kann. Die integrierte Rutsche sorgt außerdem für ein aufregendes Spielspaß.

Da man erstmal die Leiter hochklettern muss, um zum Bett zu gelangen besteht bei einem Hochbett immer ein gewisses Verletzungsrisiko. So können zwar Absturzsicherung eingebaut sein, jedoch schützen die nicht die Kinder beim rumtoben. Auch kann es sehr nervig sein, wenn ein Spielzeug mal runterfällt. Dies erfordert erneutes hochklettern auf das Bett.

Die Vor- und Nachteile eines Spielbettes haben wir dir nochmal in einer Tabelle zusammengefasst.

Pros
Platzsparend
Spielecke
Spaß beim Rutschen
Cons
Verletzungsrisiko
Nerviges hochklettern

Etagenbett mit Rutsche

Bei einem Etagenbett mit Rutsche handelt es sich um zwei übereinander angebrachte Betten. Diese können entweder senkrecht oder parallel zueinander stehen. Die Rutsche ist auch am Bett verschraubt und sorgt für ein sicheres Rutschen.

Das Besondere an einem Etagenbett ist, dass es sehr platzsparend ist. Zwei Betten nehmen den Platz von einem Bett ein. So gibt es mehr Raum im Zimmer für andere Möbelstücke.

Das obere Bett beim Etagenbett muss hoch genug sein, sodass das untere Kind sich problemlos auf sein Bett hinsetzen kann. Dies führt dazu, dass auch bei dieser Bettart ein Verletzungsrisiko besteht. Dazu kommt, dass das obere Kind eventuell das untere Kind durch das Treppensteigen aufwecken könnte.

Die Vor- und Nachteile eines Etagenbettes mit Rutsche haben wir dir nochmal übersichtlich zusammengefasst.

Pros
Platz für 2 Personen
Spielecke
Spaß beim Rutschen
Cons
Kleinere Spielecke
Verletzungsrisiko
Versehentliches Aufwecken des anderen Kindes

Für wen sind Betten mit Rutsche geeignet?

Betten mit Rutsche sind schon für Kinder ab 2 Jahren erhältlich. Es hängt grundsätzlich davon ab wie sich das Kind verhält und wie stabil das Bett mit Rutsche ist. Nachfolgend findest du eine Liste, um herauszufinden, ob dein Kind bereit für ein Bett mit eingebauter Rutsche ist.

Ein Kind ist für ein Bett mit Rutsche geeignet, wenn es:

  • ruhig schläft
  • nicht in der Nacht zu seinen Eltern ins Bett krabbelt
  • problemlos bereits eine Leiter hochklettern kann
  • sich an Regeln halten kann
  • den Höhenunterschied bewusst wahrnehmen kann

Diese Kriterien treten bei manchen Kindern früher auf und bei manchen erst später. Bei manchen Betten wird auch ein Alter empfohlen, falls du dir unsicher ist.

Vor dem Kauf ist es auch wichtig das Kind auf Höhenangst zu prüfen. (Bildquelle: Katie Emslie / Unsplash)

Was kostet ein Bett mit Rutsche?

Der Preis eines Bettes mit Rutsche hängt stark vom seinem Material und mitgeliefertem Zubehör ab. So steigt der Preis mit der Stabilität und Langlebigkeit des Materials. Ebenso steigt der Preis, umso mehr Zubehör im Lieferumfang erhalten sind.

Die Preisspanne der verschiedenen Arten von Rutschbetten beträgt:

TypPreisspanne
Halbhochbett mit Rutscheca. 169-1500 €
Etagenbett mit Rutscheca. 199-3500 €

Ein Halbhochbett ohne Rutsche bekommt ab 100 €. Ob der Preisaufschlag von 69 € für eine Rutsche sich lohnt, musst du selbst entscheiden. Sicher ist jedoch, dass die Rutsche dem Bett einen abenteuerlichen Kick verleiht.

Wo kann ich ein Bett mit Rutsche kaufen?

Ein Bett mit Rutsche kannst du sowohl online als auch im Laden erwerben. Der Vorteil beim Kauf im Laden ist, dass du das Gestell anfassen kannst und somit auch ein besseres Bild vom Produkt machen kannst. Zusätzlich profitierst du von einer persönlichen Beratung.

Trotz Ladenkauf, lohnt es sich online nach Bewertungen zu schauen, um sich vorab Kundenmeinungen durchzulesen. Auch hast du online eine bessere Übersicht von den Details des Bettes.

Häufig besuchte Seiten, um dir ein Bett mit Rutsche zuzulegen sind:

  • real.de
  • amazon.de
  • ebay.de
  • home24.de
  • otto.de
  • ladenzeile.de
  • segmueller.de
  • hoeffner.de
  • poco.de
  • roller.de
  • ikea.de

Wie groß sind Betten mit Rutsche in der Regel?

Die Größe eines Rutschbettes hängt von mehreren Faktoren ab. Somit kann man die Größe nicht eindeutig festlegen. Ungefähr hat ein Bett mit Rutsche jedoch eine Länge von 210 cm, eine Breite von 250 cm und eine Höhe von 120 cm.

Generell variiert die Größe eines Bettes mit Rutsche immer je nach Modell. So kann z. B. die Länge der Rutsche oder auch die Rutschausrichtung einen Einfluss auf die Größe haben.

Wenn die Rutsche seitlich zum Bett steht, also nicht senkrecht, dann nimmt es weniger Platz von der Breite ein. Steht die Rutsche jedoch senkrecht zum Bett, dann muss man zusätzlichen Platz einplanen.

Auch die Höhe des Bettes ist variabel und hängt grundsätzlich davon ab, ob es sich um Hochbett oder Halbhochbett handelt. Dazu kommt, dass viele Kinder sich Türme oder Dächer zum Bett dazu wünschen. Das kann die Höhe des Bettes nochmal beeinflussen.

Da es sich bei einem Bett mit Rutsche meistens um ein Einzelbett für Kinder handelt, beträgt die Liegefläche der Betten oft 90 x 200 cm. Auch hier ist Größe Modellabhängig und kann deswegen auch mal größer oder kleiner sein.

Gibt es Motivbetten mit Rutsche?

Viele Kinder wollen dem Bett ein bestimmtes Aussehen verleihen. So sind Bettmotive im Prinzessinnen-Look, Eiskönigin-Look oder Piraten-Look besonders beliebt. Das Bett mit Rutsche sieht dadurch sofort wie ein Kinderparadies aus.

Beim Kauf eines Bettes mit fertigem Design, sind Zubehöre wie Vorhang, Fahne, Dach oder Turm mit inbegriffen. Sie komplementieren sich von den Farben her und sind somit aufeinander abgestimmt.

Zusätzlich bieten viele Anbieter weitere Features an wie z. B.: Regale, Kommoden, Kletterwände oder Schreibtische. Regale, Kommoden und Kletterwände können bei einem Bett mit Rutsche problemlos seitlich ans Bett befestigt werden. Tische hingegen kommen unter die Liegefläche, falls die Fläche nicht als Spielfläche genutzt wird und das Bett hoch genug dafür ist.

Welche Alternativen gibt es zu einem Bett mit Rutsche?

Alternativen zu einem Bett mit Rutsche sind ein einfaches Hoch- oder Etagenbett. Die Rutsche kannst du dann selbst bauen und die an das Bett festschrauben. Somit kannst du selbst frei entscheiden, auf welcher Seite du die Rutsche anbringen möchtest.

Vorhänge und sonstiges Zubehör kannst du separat dazu kaufen oder auch wiederum selbst erstellen. Das gibt dem Kinderbett nochmal einen besonderen Wert, da es selbst kreiert wurde. Wenn du ein Spielbett selber bauen möchtest, kannst du außerdem spezifischer auf die Wünsche deines Kindes eingehen.

Beim Bau solltest du darauf achten, ob du eine abnehmbare oder feste Rutsche bauen möchtest. Ein Vorteil einer abnehmbaren Rutsche ist, dass man die Rutsche leicht abmontieren kann und somit mehr Platz im Raum hat. Ein Vorteil für eine feste Rutsche ist, dass die Rutsche wesentlicher stabiler ist, weil sie fest an das Bett verschraubt ist.

[1] https://www.das-ist-rostock.de/lifestyle/alles-was-du-ueber-kinderbetten-wissen-musst

[2] https://www.elternwissen.com/familienleben/gesund-sicher-wohnen/art/tipp/hochbetten-fuer-kinder-im-kinderzimmer.html

[3] https://www.geuther.de/blog/2017/07/12/kinderzimmer-action-dank-hochbett-wenn-die-eigenen-4-waende-zum-abenteuer-spielplatz-werden/